Freitag, 7. Mai 2010

Tausche Augsburg gegen Paderborn
















Steh ich doch heute morgen an der Stadionkasse des FC St.Pauli um ein paar Tickets zu kaufen, aber die Kasse ist nicht besetzt. Vor mir ein Paar mittleren Alters, das offensichtlich auch schon etwas länger wartet. Nichts passiert, keiner sagt was. Nach ein paar Minuten frage ich die beiden nach dem Verbleib des Kassierers.
"Hajo, da gibsch ein paar Brobleme mit mei Kadde". Als ich noch grübel ob er jetzt seine Kreditkarte meint, erscheint auch schon der Kassenmann. Im weiteren Verlauf  erfahre ich, dass der Herr vor mir, anscheinend auswärtiges AFM Mitglied, wohl mal telefonisch eine Karte für das Spiel gegen Paderborn bestellt hat, aber unglücklicherweise hätte da jemand Augsburg verstanden, und das wär ja nun schon ne Weile her. Jetzt müsste man den Chef mal fragen, was denn zu tun wär, aber der wäre gerade unauffindbar. Die beiden wollten dann erst einmal etwas essen gehen und in einer Stunde wiederkommen, nachdem der freundliche Mann an der Kasse versprach, dass man da sicher was machen könne, er würde sie auch auf dem Handy anrufen, wenn der Chef gefunden wird. Das, liebe Fußballfreunde, nenne ich Service.

Allerdings gehen mir jetzt die Worte "da kann man bestimmt was machen" nicht mehr aus dem Kopf. Ich sollte mir auch so einen Dialekt zulegen, vielleicht liegts ja daran.

Schreibmusik: Delirium Tremens mit xs4all und Dorfscheff auf DBWG Radio

Keine Kommentare:

Kommentar posten