Montag, 28. Oktober 2019

Zurück aus der Hölle















Kann man sich etwas unsinnigeres vorstellen, als stundenlang immer die gleichen Monster in immer den gleichen Labyrinthen zu killen, nur um das mit mehr Erfahrung und besserer Ausrüstung auf immer höheren Schwierigkeitsgraden zu wiederholen? Kaum. Macht das süchtig? Und wie. Für einen begrenzten Zeitraum auf jeden Fall.

Es soll allerdings auch Menschen geben, die seit zehn Jahren nichts anderes machen. Für diese seltsamen Vögel reichten die Schwierigkeitsgrade Normal, Schwer, Profi und Meister natürlich irgendwann nicht mehr aus, jetzt hat man zusätzlich die Wahl aus Qual I bis XVI. Sollte das auch keine Herausforderung mehr sein, darf man spezielle Portale mit noch höheren Schwierigkeitsgraden spielen, um noch geilere Rüstungen und Schwerter zu erbeuten und in irgendwelchen Bestenlisten zu erscheinen. Yay!

Es ist tatsächlich erst ein halbes Jahr her, dass ich es für eine gute Idee hielt, einfach mal wieder eine simple Runde Monsterkloppen einzulegen, hat früher jedenfalls viel Spaß gemacht. Als alter Fan von Diablo 2 habe ich den damals oft kritisierten Nachfolger nie angefasst, doch nach ein paar Jahren sind die Fehler abgestellt, die Server nicht mehr überlastet und Junior hielt das ebenfalls für eine gute Idee, dann könnte man mal zusammen spielen...

Das kenne ich schon aus alten D2 Zeiten und sieht dann so aus, dass er vorausläuft, die härtesten Gegner nebenbei killt und am Ende des Levels auf mich wartet, während ich noch mit den drei albernen Skeletten zu tun habe, die er aus Versehen am Leben gelassen hat. Zusammen spielen macht schon Spaß, aber halt nur auf Augenhöhe und was die Daddelei angeht, da spielt der einfach in einer anderen Liga. 

Immerhin habe ich es in einem halben Jahr mit meinem Barbaren auf Paragonlevel 810 geschafft. Damit spielen andere längst auf der höchsten Stufe und schaffen 90er Portale, bei mir reicht es gerade für Qual XIII und ein 65er Portal, weil mein Barbar zu wenig Schaden macht und zu langsam ist. Seit ich die Rüstung getauscht habe könnte ich sogar eine Stufe höher spielen, weil ich nicht mehr so leicht sterbe, aber das macht einfach keinen Spaß mehr wenn man auf einen Bossgegner minutenlang eindreschen muss bis er fällt.

Ich bräuchte mehr Wumms und ich bräuchte mehr Speed. 
In diesem Leben aber wohl nicht mehr, ich bin zurück aus der Hölle jetzt.

Screenshots dazu: Diablo 3 - Reaper of Souls 
Musik dazu: Klangstrahler Projekt - Im Rausch der Sinne 





 

Kommentare:

  1. Du hast eine Zauberin als Begleiter auf Qual 13? Die macht doch überhaupt keinen Schaden mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, zieht aber immer ein paar Gegner auf sich und kann durch ihr Amulett nicht sterben.

      Löschen
  2. huch, es lebt? und daddelt wieder statt schicke fotos zu posten? wat is mit portugal? ihr seit doch längst wieder zurück, ich will news und fotos ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1250 Fotos. Viel Arbeit, viel Fußball jetzt und wenig Zeit. Kommt aber noch.

      Löschen
    2. apropos zusammen spielen, was ist denn jetzt mit elder scrolls online, bist noch am überlegen? diablo ist nichts für mich, das ist viel zu hektisch. momentan bin ich wieder am siedeln aber ich brauche für die langen winterabende etwas langfristiges.

      Löschen
    3. Nee ESO wird eher nichts. Möglicherweise Red Dead Redemption 2, eventuell Dragon Age Origins oder Pillars of Eternity, bin noch unsicher. Letzteres wäre ausfüllend für lange Winterabende.

      Löschen
  3. Demnächst soll es wohl einen vierten Teil geben
    https://www.netzwelt.de/diablo-4/index.html

    AntwortenLöschen