Sonntag, 11. März 2018

Nicht einmal ein laues Lüftchen

















Das torlose Unentschieden gegen Nürnberg war ja nun eines der besseren torlosen Unentschieden, das haben viele gesagt. Es gab auch schon deutlich langweiligere Spiele zu sehen als das torlose Unentschieden gegen Braunschweig, aber langsam nervt es mit torlosen Unentschieden. Ist das Fußballgottes Strafe für das drei Schüsse-drei Tore-drei Punkte Spiel gegen Holzbein? Da hatten wir mehr Glück als Verstand.

Können wir nicht wenigstens einmal irgendwen souverän aus dem Stadion schießen? Nicht mal harmlose Braunschweiger? Ich will ja nix Übertriebenes, nur mal ein 3:0 oder von mir aus auch 3:1, wenn das Gegentor in der 95. fällt. Souverän halt. Oder heben wir uns das für die nächste Saison gegen Stellingen auf? Ich mein, DAFÜR hätt ich natürlich Verständnis, allein ich glaub's nicht.

Denn wir haben momentan einfach keinen Sturm, der das ermöglichen würde, nicht einmal ein laues Lüftchen. Atze knipst nur noch wenn man ihn geschickt anschießt und der Abpraller irgendwie reinflutscht, der Schneider ist immer tapfer und emsig und wuselig, aber halt auch oft überfordert und Allagui, naja. Man leidet ja auch mit, so als Fan, wenn er zum dritten Mal versucht den tödlichen Pass zu spielen, der eigentlich auch echt gut gedacht ist, dann aber trotzdem ein Braunschweiger Bein im Wege steht.

Und wenn man schon mal trifft ist es Abseits, oder der Kollege verdaddelt den einen guten Pass, weil er mit "Ball festmachen" so dermaßen beschäftigt ist, dass er keine Zeit mehr hat auch noch zu schießen. Hoffnung machen könnte der griechische Rohdiamant, doch der sitzt auf der Bank, der ist noch zu roh.

Braunschweig hat auch keinen Sturm, sieht man von zweimal Aluminium ab ist das mostly harmless, deswegen spielen auch die keine Rolle auf den vorderen Plätzen. Wer in der zweiten Liga keine Buden macht, wird es in der ersten schon gar nicht schaffen. Der letzte Sturm der uns nach oben hätte befördern können hieß Bartels/Ginczek und spielt jetzt, wen wundert's, genau da. Weder Braunschweig noch wir haben in diesen Regionen etwas zu suchen.

"Über den einen Punkt freuen, den Rest vergessen." sagt die Tresenkurve nach dem Spiel. Wir sind graues Zweitligamittelmaß, mit gelegentlichen Ausrutschern nach unten und oben. Ein oder zwei von diesen Ausrutschern nach oben würde ich diese Saison trotzdem noch gerne sehen, wenn möglich natürlich zu Hause.

Auswärts soll die Chance in dieser Saison allerdings höher sein, daher werde ich auch das wohl noch versuchen. Ob Regensburg jetzt so eine tolle Idee ist weiß ich zwar nicht, aber schlimmer als beim letzten Mal kann es eigentlich nicht werden.

Zur Not nehm ich da auch ein torloses Unentschieden.

Was sonst noch schlecht war:
Zwingzwang! Sperrungen der U-Bahn, die einen zur Regionalbahn zwingen, damit man sich am Hauptbahnhof in die volle U3 zwängen darf.

Was sonst noch gut war: 
Dass sich wieder engagierte Menschen aufgemacht haben die Schwarzhändler ein wenig zu ärgern. Das scheint auch überaus erfolgreich gewesen zu sein, ich hab von den Spacken jedenfalls keinen mehr gesehen.
Das Ziere wieder auf dem Platz steht.
Bernd "Du kommst hier ned vorbei" Nehrig.

Mehr Links:
Nice Guys Senf dazu
Stefan Groenveld


Fotos dazu: Gegengerade Millerntor, FC St.Pauli - Eintracht Braunschweig 0:0
Bier dazu: McGargles - Uncle Jim's Stout, 4.5%
Musik dazu: Bob Dylan - Bootleg Series Vol. 5 - The Rolling Thunder Revue Concert


















Keine Kommentare:

Kommentar posten