Samstag, 30. Oktober 2010

Lafern mit Hindernissen
















Morgen bin ich mit den Kindern zum gemeinsamen Kochen verabredet, etwas aus ihrem Kochbuch vom Herrn Lafer soll es sein, deswegen nennen sie es lafern. Gestern habe ich schon einmal vorsichtshalber nach einem Einkaufszettel gefragt, aber das wäre nicht nötig, wird erledigt. Gestern jedenfalls, heute Mittag sah das schon wieder anders aus.
Ich hatte die Wahl zwischen Hähnchen, gerührt(?) auf asiatische Art und Scholle an Knoblauchnudeln mit Paprikaschaum. Wenigstens war ich so clever und habe mir die Zutaten für beide Rezepte aufgeschrieben, was sich noch als bitter nötig erweisen sollte.

Direkt vor dem Eingang von Famila stand ein Marktwagen mit Fisch, Schollenfilet 16.90 das Kilo im Angebot, kommt ja wie gerufen denk ich, also erst mal den Rest besorgen. Eindeutig die falsche Entscheidung, denn als ich eine Stunde später aus dem überfüllten Laden raus bin, hat der Fischwagen seinen Platz verlassen.
Als nächstes also zu meinem Fischhändler. Ich kauf da zwar seit Jahren, aber die Öffnungszeiten habe ich immer noch nicht im Kopf, die Rollladen gehen gerade runter, die Auslage ist gähnend leer.

Bleibt die Alternative mit dem Gockel, dem gerührten. Bei Famila gibts nur Hähnchenfilet von Wiesenhof, da ich die gerade boykottiere fahre ich zu Aldi, obwohl es den Hühnern da wahrscheinlich auch nicht besser ergangen ist. Angesichts der einzigen geöffneten Kasse und der Schlange durch den halben Laden verlasse ich Aldi sofort wieder um doch zu Famila zurück zu fahren, Aldi hat sowieso weder Lauch noch Ananas.
Inzwischen läuft Bundesliga im Radio, aber das Bedienteil liegt zuhause, sowas nimmt man ja nicht mit, nur weil man mal eine Stunde einkaufen geht.

Famila hat alles, was ich für das gerührte Hähnchen brauche, außer Lauch. Der fällt mir auch erst wieder ein als ich zuhause bin und alles auspacke. Da dieses Gericht ohnehin schon merkwürdig wenige Zutaten beinhaltet, erscheint es mir als keine gute Idee einfach darauf zu verzichten. Eigentlich sollte ich jetzt in einer Bahn sitzen, um irgendwo in die Walachei  zu fahren, denn eigentlich ist heute Skatabend. Stattdessen sitze ich im Auto um bei Rewe Lauch zu holen.
Den gibt es reichlich, denn Lauch ist gerade im Angebot. Wenigstens etwas.

Jetzt hoffe ich nur, dass sich der ganze Aufwand lohnt Herr Lafer, wenn ich dafür sogar einen Skatabend sausen lassen muss. Was nicht mal notwendig gewesen wäre, denn Scholle bekommt man ja auch Sonntags auf dem Fischmarkt, aber dieser Gedanke kommt mit natürlich jetzt erst, wo ich das hier schreibe.

Es gibt Tage, da ist er erste Schritt aus der Haustür schon ein Fehler.

Schreibmusik: Bob Brozman, John McSherry & Dónal O'Connor - Six Days In Down

Kommentare:

  1. Hihi, der Regenwald färbt ab. *gg*

    AntwortenLöschen
  2. Den versteh ich jetzt nicht so ganz, was hat der Regenwald damit zu tun?

    AntwortenLöschen
  3. Hat es denn geschmeckt?

    Gruß Hawk

    AntwortenLöschen
  4. Es ist nicht dazu gekommen, das ist noch die Krönung der ganzen Aktion. Hat sich mal wieder jemand krank abgemeldet, und wenn einer das Kind beschäftigen muss, darf der letzte alleine kochen.
    Wie es weiter ging kann man inzwischen nachlesen :).

    AntwortenLöschen