Mittwoch, 6. März 2013

Das erste und letzte Vergnügen des Tages















Frühstücke wie ein König, iss zu Mittag wie ein Edelmann und zu Abend wie ein Bettler, sagt ein altes deutsches Sprichwort. Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages heißt es, und dem kann ich nur beipflichten, ist es doch das einzige Vergnügen was mir momentan bleibt. Danach darf ich mir Sonne und blauen Himmel von drinnen ansehen bis alles im Dunkel versinkt. Nachts um 1 noch Eis von den Scheiben kratzen, über nicht vorhandene Parkplätze vor der Haustür fluchen, nach fast 12 Stunden Arbeit eigentlich reif fürs Bett aber unwillig, weil man vom Tag überhaupt nichts gehabt hat. Noch eine Stunde vorm Rechner, oder zwei, doch soziale Kontakte gibt es um diese Zeit nicht einmal im Netz. Hoffen auf das Wochenende, der Kalender zeigt Mittwoch, aber erst seit zwei Stunden, es liegt alles noch vor mir. Ich hasse die Saison, die langen Schichten, die einem keine Freizeit bei Tageslicht mehr lassen, außer den wenigen Stunden zwischen dem Lärm des Weckers und der Arbeit.

Wenigstens die kann ich angenehm gestalten, mit Kürbiskernbrötchen und Serranoschinken, neuem Lieblingskäse (alte Tiroler Ziege!) und ausgesuchten Marmeladenspezialitäten. Das erste und letzte Vergnügen des Tages. Wenn die Vergnügungen so rar gesät sind muss man was draus machen.

Balsam-für-die-Seele-Musik: Antje Duvekot - Big Dream Boulevard

Kommentare:

  1. Käse von einer alten Tiroler Ziege ?
    Hm...
    Doch hoffentlich nicht verschimmelt ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegen schimmeln sorgt das mitvergorene Gemecker der Ziege, woll! :-)

      Löschen
    2. Kein Schimmel erkennbar. War auch schnell weg, bevor sich noch welcher bilden konnte.

      Löschen
  2. Ah ja, Frühstück, ja. Da leg ich auch viel und besonderen Wert drauf. Eben oder vielleicht weil man herzhaftes und süßes so schön mischen kann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es soll Leute geben die mischen das sogar auf nur einem Brötchen und essen den Käse mit Marmelade.

      Löschen
  3. armes tuktuk
    *mit-leide*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das arme Tuktuk (übrigens in Asien ein beliebtes Verkehrsmittel) hat heute zu seiner Überraschung festgestellt, da sind noch 2 Urlaubstage vom letzten Jahr übrig. Hallelujah. Muss ich zwar diesen Monat noch nehmen, kommt aber gerade rechtzeitig..

      Löschen
    2. ok, bemeitleiden wird sofort eingestellt *g*

      Löschen
    3. Ganz vergessen zu erwähnen: Rhabarber/Rotweinfeige wäre als neue Eissorte auch nicht zu verachten. Rhabarber ist sowieso großartig, auch ohne Rotweinfeige.

      Löschen
  4. ich weiss, ich werde dafür wenig verständniss ernten, aber rhabarber is bäääh!
    glücklicherweise so gut wie unmöglich zu kriegen hier unten. da tüftele ich doch lieber am zitronensorbet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mist, muss ich mich also bei den professionellen örtlichen Eishökern nach Rhabarber umschauen :(

      Löschen