Donnerstag, 16. August 2012

Schlaumichels große Stunde















Fotoamateure gibt es hier wie Sand am Meer, das merkt man besonders in Wochen wie den Hamburg Cruise Days. Selbst in den entlegensten Ecken kommt einem um Mitternacht noch jemand mit voller Ausrüstung entgegen, und wenn man glaubt man hat einen besonders exklusiven Standpunkt entdeckt, dann steht da schon mindestens ein Stativ rum. An den bekannten Ecken wie am Altonaer Fischmarkt ist es auch nicht ungewöhnlich wenn man sich hinten anstellen muss für den besten Blickwinkel, aber Geduld musste man für dieses Hobby schon immer aufbringen.

So dauert es auch eine gute halbe Stunde bis ich am Stintfang in die Ecke des Balkons komme und mein Geraffel zurechtrücken und einstellen kann, als wieder Zuwachs zu verzeichnen ist. Ein besonders ambitionierter Fotograf mit Kompaktknipse und Stativ stellt sich mit seinem Kram direkt daneben und sieht mir bei meinen diversen Tätigkeiten zu. Anscheinend dauert ihm das alles zu lange, ich habe gerade die ersten Aufnahme im Kasten, da feuert er seine erste Frage ab. "Fotografieren sie eigentlich immer dasselbe Motiv?"  Ich bejahe knapp, aber freundlich. "Das letzte Foto war aber ziemlich unterbelichtet." Ja, das waren auch nur knapp zehn Sekunden Belichtung. "Macht ihre Kamera das nicht automatisch?"
Ach du Scheiße denk ich, von solchen Leuten habe ich bisher nur in Foren gelesen, aber es gibt sie wirklich. Hoffentlich kommt nicht auch noch die Megapixelfrage auf den Tisch, ich kämpfe gerade mit der Fernbedienung, die dringend eine neue Batterie benötigt, und habe nicht viel Lust auf Gespräche. Ich erzähle ihm was von Belichtungsreihen, und dass ich so etwas ungerne einer Automatik überlasse, das beschäftigt ihn für ein paar Minuten.  

Während ich an der Okularabdeckung herumfummel um noch einen anderen Bildausschnitt auszuwählen macht er ein paar Aufnahmen, immerhin ohne Blitz, das beruhigt mich ein wenig.  Meine Kiste rechnet ewig an der letzten Aufnahme herum und spuckt ein um mindestens zwanzig Sekunden zu lange belichtetes Ergebnis aus, da hält er mir triumphierend sein letztes Bild vor die Nase. "Da! Perfekt belichtet und gestochen scharf! Mit Neidschott!" Neidwas? Ach, Nightshot, alles klar. So etwas hab ich leider nicht. "Schönes Foto" sag ich und wundere mich warum ihm nicht auffällt, dass der Himmel gerade nachtschwarz und tiefblau ist und nicht mittelblaugrau wie auf seiner Aufnahme, bin aber froh dass es ihm gefällt. "Sind ja auch nicht gerade einfache Lichtverhältnisse" tröstet er mich. Währenddessen ist die dritte Aufnahme im Kasten, ungefähr die goldene Mitte zwischen den ersten beiden. "Das sieht doch schon ganz gut aus" lautet die fachmännische Kritik. "Aber mir wäre das zu viel Gefummel, bis da mal eine Aufnahme was taugt hab ich mit meiner schon zwanzig andere gemacht. Und die taugen fast immer. Ganz automatisch." 
  
Langsam fängt der an mich mental zu stressen. Hätte ich nicht schon so derbe viel Stress in der Firma gehabt hätte es mich amüsiert, aber dann wäre ich auch eine Stunde eher hier gewesen und dem Gespräch entgangen. Hätte hätte Fahrradkette. Noch zwei Aufnahmen und ich bin hier fertig. Als die Kamera an der letzten noch herumrechnet hol ich sie schon vom Stativ. "Na? Ist die letzte denn wenigstens was geworden?" streift mich ein letzter mitleidiger Blick, während ich das Dreibein zusammenklappe.

"Die sind alle was geworden" grins ich ihn an. "Alle genau so, wie ich sie haben wollte." Und das ist nicht gelogen, aber wahrscheinlich hielt er das nur für eine dumme Ausrede.
btw: HDR rockt. Demnächst mehr.

Rockt auch, aber ganz sanft und chillig: Fun Lovin' Criminals - Come Find Yourself/100% Colombian

Kommentare:

  1. Für sowas gibts ne perfekte Antwort:
    "Die Kompakte macht was sie will, die Große macht was Sie wollen."

    *fg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt gut - Werd ich mir merken ;-)

      Löschen
    2. Den Spruch kannte ich, aber damit hätte ich nur weiteren Diskussionsbedarf angemeldet, den hatte ich nicht. Ich hätte ihm erklären können warum das Grütze ist was er macht, weil ich die gleichen Fehler vor Jahren auch gemacht habe, aber ich hatte keine zwei Stunden Zeit :)

      Löschen
  2. *schmunzel*

    hättest Ihn zwecks weiterer Diskussion ja noch auf ein BIer einladen können.

    AntwortenLöschen
  3. Typisches Beispiel von einem Spezialisten. Deren Fotos erkennt man dann meist an den schrägen Horizontlinien ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag - ich finde die Grafische Gestaltung natürlich klasse!
      Statt meine Zeit abends am Radio mit salbadernden Ansagern und mässiger Musik zu verplempern, sollte ich lieber draussen fotografieren. Gestern Abend bemerkte ich (natürlich ohne Kamera)zum erstenmal, wie hier auf den Strassen und in den tagsüber verwaisten Cafés der Bär tanzt...

      Löschen
    2. Naja eigentlich ist das Foto oben wirklich "nichts geworden", aber ich wollte mal ein wenig mit HDR Fotografie rumspielen und dafür braucht man möglichst unterschiedliche Belichtungszeiten, also auch ganz kurze. Ergebnisse davon gibts dann demnächst.

      Löschen
  4. Ach Du Sch****! Ich glaub, ich wäre nicht freundlich geblieben.
    Allerdings, wenn ich mit umgekehrt der Kompakten unterwegs bin aus diesen und jenen Gründen und auf einen Ausgerüsteten treffe, da schäme ich mich auch immer ein bissl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum? Die Kamera realisiert lediglich den Blick und die Haltung des Fotografierenden. Es gibt natürlich technische Grenzen, aber ich habe auch tolle Fotos aus Kompakten gesehen ;-)

      Löschen
    2. Seh ich auch so, die Kompakte hab ich immer dabei und auch meine Anfänge der Digitalfotografie mit den 2 und 5 Megapixel Canons sind heute noch vorzeigbar, auch wenn die Qualitätsunterschiede natürlich gewaltig sind. Andere Fotografen haben mit weit primitiverer Ausrüstung großartige Fotos gemacht, die hängen heute in Museen. Die schlechteste Kamera ist die, die man nicht dabei hat.

      Löschen
  5. ich hab auch keine ahnung, aber das foto ist wirklich etwas dunkel, man erkennt ja kaum was. wenn das absicht ist komm ich nicht dahinter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist Absicht. Ich hab auch ein viel zu helles und ungefähr 5 Stück dazwischen. Wenn ich mit der Bearbeitung fertig bin ergibt das ein einzelnes Foto. Demnächst.

      Löschen