Donnerstag, 30. Juni 2011

Nur nicht aufregen
















„Sie brauchen mit Sicherheit eine größere Manschette.“  Die Apothekerin blickt abschätzend auf meine Oberarme. „Wenn Sie einverstanden sind tausche ich die beiliegende Manschette gegen eine in Größe L.“
Natürlich bin ich einverstanden, schließlich kaufe ich gerade ein Blutdruckmessgerät zu Apothekenpreisen. Mein Hausarzt hat die Kosten auf etwa 30 Euro geschätzt, plus/minus 5 Euro, für einen Preis von 52 Euro hätte ich schon gerne die passende Manschette inklusive. Bei Amazon oder einem der anderen Elektrodiscounter kostet das Ding bestimmt nur die Hälfte, aber ich will nicht warten, nicht lange in der Gegend rumfahren und ich will Beratung.
Die fällt relativ knapp aus, denn außer diesem Gerät gibt es in der Apotheke nur noch eins fürs Handgelenk und die Dinger funktionieren bei mir aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen nicht. Auf die Anprobe der Manschette können wir ebenfalls verzichten, größere gibt es angeblich nicht, die muss ganz einfach passen. Alles eingetütet, 60 Euro gelatzt und fertig.
So bin ich 10 Minuten später auf dem Weg nach Hause und hab das blöde Gefühl, mal wieder alles falsch gemacht zu haben, was man so falsch machen kann.
Das verstärkt sich noch, als ich zu Hause mit dieser dämlichen Manschette kämpfe, um das Teil irgendwie um meinen Oberarm zu kriegen. Wenn das bei mir schon nicht passt, was macht dann ein Herr Klitschko? Der dürfte meinen Armumfang bei weitem übertreffen, bestimmt gibt es die Dinger auch in XL, nur in meiner Apotheke nicht. Irgendwie sitzt das alles schief, so kann das nicht funktionieren. Sagt auch das Gerät, das auf dem Display einen Error nach dem anderen anzeigt.

Tief durchatmen, alles entwirren, logisch denken, nicht aufregen. Alles nicht gut für den Blutdruck. Nach 10 Minuten hab ich endlich den Nippel durch die richtige Lasche gefummelt, die Manschette sitzt halbwegs vernünftig um den Oberarm, der gemessene Wert ist wohl realistisch. Um den Blutdruck wieder zu erhöhen guck ich gleich mal im Internet nach Preisen und bin überrascht. Ich hab nicht nur den Testsieger bekommen, die Apotheke war auch noch 9 Euro billiger als Amazon, nur hätte ich bei denen keine größere Manschette bekommen, so etwas wird nicht einmal angeboten.
Da sag noch einer was gegen unsere Apotheken, die sind besser als ihr Ruf.

Schreibmusik: Thea Gilmore - John Wesley Harding (hat überhaupt keinen Ruf in Deutschland, wird Zeit, dass sich das ändert)

Kommentare:

  1. meine güte, was machst du für sachen? sind grad aus dem urlaub zurück und völlig geschockt. ruf mal bitte an wenn du wieder zuhause bist, kann dich grad nicht erreichen (handy aus?) mit blutdruckmessgeräten kenn ich mich ein wenig aus ;)
    liebe grüße, meike und norbert

    AntwortenLöschen
  2. Ich war einkaufen und danach mit Deinem beknackten Bruder im Fanshop. Mein Handy ist sowieso dauernd leer. Blutdruck messen kann ich inzwischen, denk ich mal, aber Du kannst gerne morgen vorbeikommen zur Kontrolle *g*.
    Auch ohne Butterkuchen, sowas versuch ich mir gerade zu verkneifen ;)

    AntwortenLöschen