Samstag, 18. Juni 2011

Manchmal, aber nur manchmal
















denke ich, die Ärzte hätten sich ihre Ironie sparen können. Beschissen parken und andere blockieren ist eine Sache, mehrfache Aufrufe von der Kasse des Supermarktes einfach rotzfrech ignorieren, weil man mit den Einkäufen noch nicht fertig ist, eine andere. Der angeschlagene und notdürftig geflickte Außenspiegel, sowie zahlreiche Schrammen an der rechten Seite des Prius, wiesen schon auf reichlich Erfahrung mit misslungenen Einparkversuchen hin, umso überraschender, dass die "Dame" meinte, auch noch dämliche Kommentare über die Fahrkünste ihrer Mitmenschen ablassen zu können.
Einziger Vorteil der gut fünfzehnminütigen Wartezeit, ich konnte mir in aller Ruhe ein paar nette Texte überlegen, mit denen man im Zweifelsfall noch haarscharf an einer Beleidigungsklage vorbeischrammt - und ich konnte reichlich davon anbringen.
Ich hätte ihr trotzdem lieber einen Eispickel verpasst. In die Frontscheibe natürlich, man muss ja die Verhältnismäßigkeit wahren.

Kommentare:

  1. ich hätte wahrscheinlich den aussenspiegel ganz abgerissn und wäre erst mal nen kaffee trinken gegangen *hrhr*

    AntwortenLöschen
  2. Ich war auf dem Weg zur Arbeit, da ist eine Kaffeepause eigentlich nicht eingeplant. Außerdem hatte ich einen stark angeschwollenen Hals, da wäre nichts durchgegangen, nicht mal Kaffee.

    AntwortenLöschen