Montag, 5. März 2012

Die Milch macht's














Als ich beim Bäcker meine Frühstücksbrötchen hole fällt mir ein, ich hab beim letzten Einkauf die Milch vergessen. Mist. Ich kauf immer nur einen halben Liter für den Kaffee, Frischmilch, nicht dieses ultrahocherhitzte, längerhaltbare, totgequirlte Zeugs, da passiert das schon mal.
Strafe für die Vergesslichkeit ist 1 Liter fettarme vom Netto, und eine betagte Dame vor mir, die mindestens einen halben Wocheneinkauf auf das Kassenband legt.
Dabei dreht sie sich ab und zu um, guckt auf die Packung Milch in meiner Hand, und räumt weiter ihren Wagen aus. Sie kommt dabei keinesfalls auf Idee mich vorzulassen, oder wenigstens zu fragen ob ich es eilig habe. Dann hätte ich zwar gelogen, aber zehn Minuten mehr Zeit für das Frühstück gehabt.
Als sie fertig ist dreht sie sich um, deutet auf die Milch und sagt: "Die würde ich vorher abkochen."
Aha, denk ich, seit in Blankenese drei Kinder an EHEC erkrankt sind greift die Paranoia wieder um sich. "Ach" frag ich harmlos, "warum denn?" "Ich hab das mal in Bayern gesehen" klärt sie mich auf, "da haben die Bauern die ganze Gülle auf der Wiese verteilt. Und hinterher grasen dann die ganzen Kühe auf der Wiese. Da kommt das her." "Naja," versuche ich sie zu beruhigen, "wir sind hier ja nicht in Bayern. Und die Milch ist schon ganz furchtbar doll abgekocht."
Darauf geht sie nicht ein, schüttelt nur den Kopf und packt ihre Einkäufe wieder in den Wagen.
Tja, jetzt wisst Ihr wo es herkommt. Die Milch macht's.


Die Musik macht: Bruce Springsteen - London Calling: Live in Hyde Park

Kommentare:

  1. Hihihi! Ehrlich mal! Die Bayern wieder, versauen die ganze Milch!

    AntwortenLöschen
  2. die Frau hatte Recht, Zaphod - - schau mal Morgen früh genauer in den Spiegel ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Bislang geht es mir noch gut *g*.

    AntwortenLöschen
  4. *gröhl*
    Also, erstens mal: Hier in Bayern stünde dann nicht "Gutes Land", sondern "Bayernland" auf der Milchtüte. Schließlich ist man stolz auf die eigene Gülle...
    Und zweitens: Was, meint sie, verteilen denn die norddeutschen Bauern auf ihren Wiesen? Parfüm?

    Und drittens: Du hast mail, und zwar äußerst eiligeeeeee...

    AntwortenLöschen