Mittwoch, 30. März 2011

Hopfen und Malz verloren









Hatte ich eigentlich irgendwo erwähnt, dass ich tatsächlich den letzten Fotowettbewerb gewonnen habe? Mit dem tristen Bild eines leerstehenden Einkaufszentrums, schwarz und weiß wie der Schneematsch zwischen den Bruchbuden.

Zu gewinnen gibt es zwar nichts weiter, aber man hat die Ehre, das nächste Thema aussuchen zu dürfen. Was sich eher als Bürde erweist inzwischen, denn das Thema Hopfen und Malz - Gott erhalts stößt auf recht wenig Begeisterung unter den Mitwirkenden Nichtmitwirkenden. Den Abgabeschluss habe ich schon zweimal verlängern müssen, noch peinlicher, dass ich es selber bisher nicht geschafft habe etwas einzureichen.
Der Brauereibesuch in Grönwohld fiel dem momentanen Arbeitsstress zum Opfer und mehr Ideen hatte ich einfach nicht. 

Notnagel war die recht übersichtliche Sammlung an Kronkorken, die ich im letzten haben Jahr für einen Sammler zusammengesoffen, aber glücklicherweise immer noch nicht abgeschickt habe.  

Mit dem heute kurz vor der Arbeit zusammengeschluderten Ergebnis werde ich nichts reißen können, aber damit habe ich wenigstens am eigenen Thema teilgenommen.
Ich hätte den Hopfen weglassen sollen, das Foto von meinem Allardice Malt gefällt mir wesentlich besser.

Musik gibt es gerade von Hermann Lammers Meyer - Nashville Is Rough On The Living und das höre ich auch echt nur, weil es Hermann ist. Aus alter Verbundenheit mit den Emsland Hillbillies..

Kommentare:

  1. Zum Thema Malt wäre mir auch das eine oder andere Bild eingefallen, aber bei Bier und Gott? Naja, lese ich jetzt zum ersten mal, sonst hätte ich vielleicht auch noch mitmachen und etwas einreichen können (wo eigentlich?). Und das Allardice-Bild gefällt mir auch um Längen besser, vom Inhalt einmal ganz abgesehen (auch wenn ich jenen Tropfen noch nicht kenne). ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist nichts Großes, nur so ein interner Wettkampf in einem der drei Foren in denen ich angemeldet bin. Da haben sich mal ein paar Hobbyfotografen zusammengefunden.
    Leider zu wenig Bier trinkende Hobbyfotografen wie mir scheint.
    Zu Bier und Gott fällt mir durchaus was ein, wo Sie es grad sagen. Meine Fotos vom Kloster Weltenburg, nicht dran gedacht.

    AntwortenLöschen