Mittwoch, 9. Februar 2011

Etikettenschwindel
















Die Nummer zwei der Hitliste deutscher Biere in den Vereinigten Staaten wirbt mit einer blonden Dirndlträgerin und dem Namen St.Pauli Girl, was dort drüben womöglich den falschen Eindruck erweckt, das berühmte Hamburger Vergnügungsviertel wäre ein einziges großes Hofbräuhaus.

Dabei stammt dieses Bier nicht einmal aus Sankt Pauli, noch wird es irgendwo in Hamburg gebraut, sondern auf dem Gelände des ehemaligen St.Paul Klosters in - Bremen! Was wie ein geschickter Marketingschachzug wirkt hat aber tatsächlich eine längere Tradition, das irritierende i trägt die Brauerei schon seit ihrer 1857 erfolgten Gründung im Namen, zu einer Zeit also, in der das Wort Marketing  wahrscheinlich noch nicht einmal im amerikanischen Sprachgebrauch Verwendung fand. Die frühe Datierung wirkt leider auch der These entgegen, beim Bremer Unternehmer Lüder Rutenberg könnte es sich um einen heimlichen Fan des FC St.Pauli gehandelt haben, vielleicht muss man aber auch nur das FC streichen.

Eigentlich habe ich die Flasche nur erstanden, um hier offen meiner Empörung über diesen Etikettenschwindel Ausdruck zu verleihen (und weil ich jemanden kenne der Kronkorken sammelt). Die Recherche hat mir dann etwas den Wind aus den Segeln genommen, denn für ein helles, in Bremen gebrautes Lager, das bisher ausschließlich  für den Export bestimmt war, schmeckt das gar nicht mal so übel. Trotz des unglaublich bescheuerten Namens, es schmeckt zumindest besser als die dünne US Brühe, was auch ein wenig zum Erfolg beigetragen haben mag.

Wäre ich Manager einiger käuflicher St.Pauli Girls, ich würde die Mädels direkt mal mit Dirndl einkleiden. Bei US Touristen zieht das ganz bestimmt.

Vielleicht bei der nächsten Tour von Gov't Mule - The Deepest End

Kommentare:

  1. Schon mal davon gehört und noch nicht getrunken. Das Dirndl geht ja auch gar nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Gibt es auch angeblich nur in Bremen und da bin ich höchstens einmal im Jahr. Im Haus der 131 Biere bekommt man aber so ziemlich jeden Blödsinn.

    AntwortenLöschen
  3. also ich finds einfach unheimlich süss..

    AntwortenLöschen
  4. Das Mädchen auf dem Etikett oder das Bier?

    AntwortenLöschen