Mittwoch, 2. Juni 2010

Ich darf mal wieder abstimmen
















Seit der ersten PISA Studie vor 10 Jahren war eigentlich jedem klar, dass unser Schulsystem verbesserungswürdig ist. Seitdem gibt es ein Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen, das neue Bildungsstandards entwickelt hat, dazu wahrscheinlich haufenweise Ausschüsse, Unterausschüsse und Beauftragte für dieses und jenes, nur am Schulwesen hat sich wenig bis nichts geändert.
Jetzt wird in Hamburg zaghaft eine Schulreform gewagt, was sofort Gegner auf den Plan rief und darum jetzt einen Volksentscheid nötig macht. Die Initiative "Wir wollen lernen!", die wohl davon ausgeht dass alle anderen das nicht wollen, möchte beim "bewährten" System bleiben. In den letzten Wochen gab es hier hitzige
Debatten, leider auch gerne mal unter der Gürtellinie. Die Front der Reformwilligen ist groß, nach ein paar Änderungen vertreten alle in der Bürgerschaft vertretenen Parteien die Reform, zudem gibt es mit PROSchulreform eine Gegeninitiative. Einzig die FDP, in Hamburg schon immer durch ihre großen Leuchten bekannt, will auch lernen.

Ich hielt den Wechsel auf weiterführende Schulen nach nur 4 Schuljahren schon immer für großen Schwachsinn, deshalb unterstütze ich die Reform. Gemeinsames längeres Lernen alleine wird aber nichts nutzen, wenn die restlichen Versprechungen wie kleine Klassen, mehr Lehrer etc. nicht eingehalten werden. Aus dieser Verantwortung wird sich aber keiner mehr rausmogeln können. Allerdings fürchte ich, dass der bildungsferne Teil der Bevölkerung diese Wahl schlicht ignorieren könnte, was den Ausgang ziemlich ungewiss macht.
 

Schreibmusik: Los Lobos - Good Morning Aztlan

Keine Kommentare:

Kommentar posten