Sonntag, 13. Juni 2010

Ghana außer Rand und Band
















Hamburger, die das Getröte im Fernsehen nicht mehr ertragen, sollten sich auf den Weg zum Fanfest auf dem Heiligengeistfeld machen. Zum einen sind Vuvuzelas dort verboten, zum anderen macht die Menge der Fans dort genug Lärm um auch die Tröten der Fernsehübertragung zu übertönen. Richtig spaßig wurde es dann, als Asamoah Gyan kurz vor Schluss per Elfmeter das 1:0 gegen Serbien erzielte. Trillerpfeifen, Trommeln und folkloristische Tanzeinlagen bis weit nach Spielende, damit hatte sich leider auch das Hühnchen mit Erdnusssauce erledigt, denn an den Stand war nicht mehr heranzukommen. 
Jetzt geh ich in die Kirche um für Deutschland zu beten mir dort das Spiel gegen Australien anzusehen. Hoffentlich gibt es da außer Messwein auch andere Getränke.
Die junge Dame auf dem Bild ganz unten guckt übrigens nur etwas traurig, weil sie kurz zuvor ihre Fahne verlor.








Keine Kommentare:

Kommentar posten