Donnerstag, 8. Mai 2014

Dunkle Wolken überall
















Auf dem Regenradar bewegt sich ein großer blauer Fleck auf Hamburg zu. Formatfüllend, kein Entkommen möglich. Trotzdem setze ich mich ins Auto, denn die Abteilung Fördernde Mitglieder hat zum alljährlichen Ü50 Treffen auf das Trainingsgelände eingeladen und dem kann ich mich aus mehreren Gründen nicht verweigern. Zum einen war mein Erscheinen in den letzten Jahren ein zuverlässiger Indikator für anstehende Trainerentlassungen - und in den letzten Wochen hängen dunkle Wolken auch über unserem Übungsleiter. Zum anderen ist das die wahrscheinlich letzte bequeme Möglichkeit von Fabian Boll mein Trikot signieren zu lassen, am besten beidseitig, damit ich das ab und zu mal andersherum aufhängen kann. Abgesehen davon könnte ich mal wieder ein wenig Sportfotografie üben wenn die Jungs über den Platz toben.

Der dunkelblaue Fleck erwischt mich dann auf der Fahrt, es schüttet wie aus Eimern. Trainieren Profis eigentlich bei so einem Sauwetter auch, oder warten die bis es aufgehört hat? An der Kollau gibt es jedenfalls null Unterstellmöglichkeiten, es sei denn man besetzt kurzerhand das Gebäude. Gott sei Dank tröpfelt es nur noch ein wenig als ich dort ankomme. Auf dem Parkplatz läuft mir Buchti über den Weg und verschwindet durch eine Hintertür im Trakt. Wenn die Spieler jetzt erst eintrudeln wird es wohl noch etwas dauern, ich krame ein wenig im Kofferraum und finde einen abgewrackten Restschirm mit gefährlichen Spitzen, der ist im Falle eines Falles immer noch besser als nichts, muss man halt etwas aufpassen mit dem Ding.

Benötigt wird er dann doch nicht, es bleibt halbwegs trocken und der Schrott kann am Geländer hängen bleiben. Angesichts der unsicheren Wetterlage haben sich die Organisatoren für heiße Würstchen aus dem Topf entschieden, ein Holzkohlegrill verträgt sich halt nicht so mit Hamburger Wetter. Das Training fällt ebenfalls aus, denn die Mannschaft tritt um 18:30 bei einem Benefizspiel gegen Teutonia an, weil ein durchgeknallter amerikanischer Grundstücksverteidiger einen ihrer Spieler erschossen hat. Der wollte dort eigentlich nur ein Jahr zur Schule gehen, wurde aber wohl über die Gefahr für Leib und Leben die in solchen Bananenrepubliken droht nur ungenügend aufgeklärt.

Bleibt eine knappe Stunde für Fragen an Trainer und Sportchef (kritisch gerne, aber bitte nicht aggressiv), die Antworten befriedigen mich aber nur so mittelmäßig wenn ich ehrlich bin, sonderlich souverän wirkt der Trainer dabei auch nicht immer. Im Schlepptau dabei ist Schnecke Kalla, der den Übungsleiter sogar zu Rauchpausen auf den Balkon begleitet, und zu meinem Glück lässt sich auch Boller noch blicken, der natürlich sofort umringt wird und die zahlreichen Foto- und Autogrammwünsche wie immer gut gelaunt erfüllt. So komme ich wenigstens zu meinem signierten Trikot und als Ausgleich zur verpassten Sportfotografie zu einem richtig schicken Regenbogen auf der Rückfahrt.















Kommentare:

  1. Was denn, kein einziges Foto von Boller? Wollte er sich nur mit netten Mädels knipsen lassen oder hast du dich nicht getraut jemandem deine Kamera in die Hand zu drücken? Der Sportdirektor wird auch schon äußerst misstrauisch beäugt, jedenfalls von Schnecke, wenn das man kein schlechtes Zeichen ist. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ein ganz fantastisches Foto von Boller, ich muss nur noch die Dame ausfindig machen die mit ihrem/ihrer Lütten neben ihm posiert damit ich ihr das zukommen lassen kann. Abgesehen davon habe ich schon ein Foto von mir neben Boller (und Bruns), das ist eh nicht zu schlagen.

      Löschen
  2. Eigentlich wollte ich ja das Kommentieren (und evtl. auch den Blog) komplett runterfahren (scheint mittlerweile etwas aus der Mode gekommen zu sein),
    aber einer geht noch:

    http://www.zeit.de/hamburg/fussball/2014-05/interview-fabian-boll-kapitaen-fc-st-pauli

    Lesenswert ! Vier Seiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! - ich habs gelesen ;-)

      Löschen
    2. Das ist ein äußerst liebensgewürziger Hinweis auf ein wirklich schönes Interview, aber selbstverständlich kannte ich das schon, trotzdem danke. Das wird ein schwerer Gang morgen ins Stadion.

      Löschen
  3. Hast du überhaupt einen Waffenschein für das Gerät auf dem ersten Foto? Und überhaupt, ich überlege beim Anblick von Foddo 4 und 6 gerade, ob die Sonnenerscheinungen in HH mit foddoschopp eingebaut worden sind :-p
    Ein sonniges Wochenende vom Schwarzen Berg gewünscht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eingebaut nicht, aber schon so fotografiert dass man später etwas draus machen kann mit Lightroom. Mit Photoshop hätte ich ja auch noch die Schatten der Leute einfügen müssen, so gut bin ich nicht mit Retusche *g*

      Löschen