Donnerstag, 6. September 2012

Selbstironie?














Es ist sicherlich sehr lobenswert wenn man seine eigene Preisgestaltung kritisch hinterfragt, wie zum Beispiel das Café Elbterrassen mit seinem "Angebot" zur Happy Hour. Wenn die selber das schon in Anführungszeichen setzen, weil sie sich augenscheinlich nicht sicher sind ob fünfeinhalb Euro für einen Cocktail gerechtfertigt sind, dann sollte man vorher mal einen Blick riskieren was da ins Glas kommt.

Zu meiner Überraschung kam mir das sehr bekannt vor, denn diese Cocktails habe ich schon einmal testen können. Für relativ teure drei Euro pro 0.2 Liter in der Pappdose, allerdings musste ich für das Eis sorgen, das Glas stellen, später selber abwaschen, sowie die Dose schütteln und aufreißen. Zugegeben, ich hatte nur meinen Balkon, und der bietet nicht die traumhafte Aussicht auf den Museumshafen.

Nennt mich geizig, aber ich war nicht bereit dafür den beinahe doppelten Aufschlag zu bezahlen, denn wenn ich das Schild daneben ähnlich interpretiere, dann muss man das wahrscheinlich auch noch selber machen. Wir haben dann zwei Ecken weiter bei ähnlich guter Aussicht ein Alsterwasser genommen. Nicht aus der Dose.

Alsterwassermusik: Paul Simon - Graceland


Kommentare:

  1. So ist recht, das ist eh viel bekömmlicher als so ein klebriges überteuertes Cocktailzeugs ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich steh manchmal auf klebriges überteuertes Cocktailzeugs, wenn es wirklich was taugt. Allerdings hatte ich vor kurzem erst erkleckliche Mengen davon und das reicht vorerst.

      Löschen
  2. juhuuuu wir sind wieder da und wir gehen heute abend ins BB zum urlaubsabschluss, wenn du den filmriss de luxe noch erleben willst ist das die gelegenheit :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu spät, ich hab schon eine Geburtstagsfeier sausen lassen müssen heute. Außerdem s.o.
      nie wieder Alkohol etc pp

      Löschen
  3. Aha! Da haste Dich dann also rumgetrieben ;-). Der Zug fuhr übrigens doch pünktlich um 09.53.

    AntwortenLöschen