Sonntag, 16. September 2012

Nächtliche Attacken














Mitten in der Nacht bin ich gerade dabei wegzudämmern, da fällt mir irgend etwas auf den nackten Oberarm und krabbelt darauf herum. Etwas größeres, auf keinen Fall kann das ein Marienkäfer sein, eine Mücke kommt nur als Mutation in Betracht, wir sind hier aber nicht in Tschernobyl.

Erschrocken wisch ich das Ding von meinem Arm und verspüre einen stechenden Schmerz im Zeigefinger. Verdammtes Wespenviech oder was? Als ich aus dem Bett stürze um den Lichtschalter zu erreichen summt das Vieh um mein Ohr, als das Licht brennt seh ich: Nichts.

Totenstille, und keine Bewegung zu entdecken. Als erstes bewaffne ich mich mit dem Elektrokiller, so eine elektrische Fliegenklatsche bringt zwar eine Wespe nicht um, aber eine kurzzeitige Betäubung würde vorerst reichen. Auch mit Brille sehe ich nichts, komme mir dazu noch irgendwie sehr ungeschützt vor. Ich untersuche den auf dem Chefsessel liegenden LBA vorsichtig auf möglichen Insektenbefall und zieh den vor der Schlafzimmertür an, besser ist das. So ein dünner Baumwollfummel schützt zwar nicht vor Wespenstichen, aber einige empfindliche Körperteile sind mir ohne doch zu stark gefährdet.

Danach kaltes Wasser über die Hand, Schwellungen verhindern, brennt wie Sau der Finger. Das gibt Rache, vallah! Als ich das Schlafzimmer wieder betrete fliegt die Wespe direkt auf mich zu, in Höhe des Gesichtes. Ich reiß in letzter Sekunde die Klatsche hoch und *blitzel*, der hat gesessen. Nur, wo liegt das Mistvieh jetzt? Wahrscheinlich irgendwo auf dem Bett, die Richtung käme hin. 

Auf der Bettdecke ist jedoch nichts zu finden, erst mal Schuhe anziehen, nachher liegt der Stecher irgendwo auf dem Boden. Doch auch die intensivste Suche mit der Taschenlampe in den dunkleren Ecken fördert  nichts zu Tage, weder tot noch lebendig. So kann ich nicht schlafen verdammte Hacke. Entweder ich habe eine Leiche oder ich zieh ins Gästezimmer, das Bett ist ohnehin frisch bezogen und pennen kann man da ganz gut eigentlich.

Als ich schon aufgeben und gehen will nehme ich aus dem Augenwinkel eine Bewegung auf dem Schreibtisch wahr, da krabbelt eine leicht angeschlagene Wespe gerade in Richtung Tischkante. Fies wie ich bin gebe ich ihr eine kleine Hilfe, halte den Elektroschocker an den Rand, und tatsächlich, sie läuft in ihr Verderben. Zuerst ein wenig unschlüssig auf dem Rand, dann begibt sie sich auf den Draht und bevor sie den Fehler bemerkt drück ich auf den Knopf.

Wespen sollten keinen Stachel haben, dann hätten sie ein wesentlich sichereres Leben. Aber wer hier bewaffnet eindringt  muss halt mit Gegenmaßnahmen rechnen.

Musik gegen juckende Finger: Black Rebel Motorcycle Club - Baby 81

Kommentare:

  1. Jagdszenen in Bademantel und Filzlatschen, schade das es dazu keine Fotos gibt *g*

    Hoffe Du hast Ihr ein anständiges Begräbnis verpasst und konntest anschließend in Ruhe weiterschlafen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich besitze weder Bademantel noch Filzlatschen und das Begräbnis hab ich ihr verpasst bevor ich auf die Idee kam das zu verbloggen, hatte nur keine Lust mehr den Mülleimer auszugraben.
      LBA = Leichter Bieranzug ;).

      Löschen
  2. Das arme Tierchen. :O
    Ist doch auch nur ein Geschöpf Gottes. Hat sich bestimmt verirrt. Du hättest erstmal mit ihr/ihm reden können. Evtl. hätte es ja ein Einsehen gehabt und sich bei Dir entschuldigt. *fg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eher ein Geschöpf der Hölle und genau dahin hab ich sie geschickt.

      Löschen
  3. Oh, wie kommentiert Ihr denn? Was kennst Du denn für Leute, Zaph? Also das Vieh gehört erschlagen, wenn nicht die Gefahr des Stachels wäre, hätte sie sogar einen langsamen Tod verdient. Also wirklich! Mitten in der Nacht! Als ob es nicht schon reicht, dass die dauernd um die Wurscht und den Kuchen schwirren.
    Nee, ne, alles richtig gemacht. Gute Nacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welch brutale Worte, verfasst von feiner Frauenhand. Ich bekomme Angst :p

      Löschen
    2. Fürwahr, auch mich schauderts grad ! *gg*
      Ach übrigens... werte inchtomania, eigentlich sind die Leute ganz nett die Zaph so kennt. *hrhr* ;-)

      Löschen
    3. Eigentlich ja, und eigentlich töten sie auch Wespen, bin ich sicher. Jedenfalls wenn sie um den Kuchen schwirren.

      Löschen
  4. Ich sach nur Fliegengitter! ;-)

    Gruß Hawk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm´ja, hatte ich auch eine Zeit lang, aber die Klettstreifen halten nicht mehr, die müsste ich mal ersetzen.

      Löschen
  5. waidmanns heil sach ich da nur
    mich schauderts! nächtliche attacken von wespen? zum glück sind die im winter eher flugfaul. wegen meiner allergie hört die tierliebe definitv bei wespen und bienen auf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bienen find ich gut, die sind auch lange nicht so aggressiv. Bienen und Hummeln versuch ich eher lebendig an die frische Luft zu setzen, allerdings bin ich auch kein Allergiker.
      Mir fehlt der Kater, der hat das sonst für mich erledigt.

      Löschen
  6. Das Gerät pimpen, Batterien raus und Anschluß für die Steckdose basteln, dann haben auch Wespen keine Chance :)

    Gruß N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es würde vielleicht reichen die kleinen Batterien durch eine Blockbatterie zu ersetzen, mit Verlängerungskabel ist die Gefahr von Kollateralschäden nicht zu unterschätzen.

      Löschen
  7. Miniatur Boden-Luftraketen mit Wärmesensor wären auch ne Option. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Ist ja ekelhaft: gerade eingeschlafen und dann so eine Störung. Ich würde aus der Haut fahren.
    Gibts da keine chemischen Keulen für lästige Fliegetiere? Breitbandkiller o.ä.?

    AntwortenLöschen
  9. Tjatjatja... werter Herr Ärmel.
    Die Genfer Konventionen, wenn die mal nich wären, klappte es auch endlich mal mit dem Giftgas, wa ? :?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Genfer_Konventionen

    Verdammtes Gutmenschenpack... *fg*

    (der Onkel hat nur Spaß gemacht und findet das stinkende Gaszeugs auch eher widerlich, vallah !)

    Echt jetzt ! *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mich korrigieren; es soll
      "Gutmenschengesindel" heissen.

      Mit der Bitte diesen Fauxpas gnädigst zu vergeben, entschwebe ich nun endlich in Morpheus Arme.

      gn8!

      Löschen
  10. Man könnte einen verstärkten Laser einsetzen vielleicht :)
    Star Wars im Schlafzimmer.

    AntwortenLöschen
  11. oder talking heads auflegen "psycho killer"

    AntwortenLöschen