Freitag, 16. September 2011

Fehlt nur noch die Schnabeltasse
















Alter Falter, was tut mir die Schnauze weh. So ungefähr muss es sich anfühlen, wenn man als einsamer St.Pauli Fan einer Horde Rostocker Hools in die Arme gelaufen ist. Die Kauleiste schmerzt wie Hölle, überall neue Lücken, wo vorher noch Zähne waren und dann ständig dieser Geschmack von Blut im Mund, ätzend. Kein Wunder, dass Vampire aggressiv sind.
Wären irgendwelche Spacken für meinen Zustand verantwortlich, hätte ich wenigstens die Genugtuung denen ebenfalls ordentlich eingeschenkt zu haben, aber beim Kieferchirurgen wäre es wohl sinnlos auf Notwehr zu plädieren. So hab ich die Prozedur über mich ergehen lassen und verspüre jetzt 2 mal weniger Weisheit als zuvor und das tut weh. Wozu, zum Teufel, gibt es überhaupt Weisheitszähne, wenn der Homo Sapiens eigentlich darauf verzichten könnte?

Für das Wochenende hab ich vorgesorgt. Suppe, Suppe und Suppe. Vielleicht irgendwann Kartoffelpü mit Geschmack oder Pudding, wenn Suppe den Hunger nicht mehr zügeln kann. Aber momentan mag ich so etwas wie Nahrung nicht einmal denken  Stattdessen werde ich jetzt leidend auf die Couch kriechen und mir ein paar DVDs reinziehen.

Auf keinen Fall Komödien. Lachen ist ungesund.
Spätestens Montag werd ich mir ne Frikadelle pürieren.

Hilft leider auch nicht so wirklich gerade: Frank Zappa - The Grand Wazoo/Waka Jawaka

Kommentare:

  1. och du ärmster *köpfchentätschel*

    gute besserung :-)

    AntwortenLöschen
  2. zumindest haste dit nu hinter dir ... die weisheit kommt ja vielleicht zurück *g*

    es sei denn, es bleiben phantomschmerzen - aber du bist ja nen harter hund, also ist das eher nicht zu erwarten!

    kopp hoch :o)

    switch

    AntwortenLöschen
  3. p.s.: als meine weisheitszähne rauskamen, lief im radio ständig "keep on smiling", war wohl zu der zeit als walter leisler kiep bürgermeister in hamburg werden sollte, wenns nach ndr radio niedersachsen gegangen wäre ...
    seitdem hör ick kaum noch öffentlich rechtliches radio :o))

    AntwortenLöschen
  4. arme socke. für jemanden der nie krank ist hat dich dieses jahr ganz schön gebeutelt.
    gute besserung
    gruß, meike

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung und lieber Zaphod :O)
    Wünscht die Eine, die diese Zunft hasst wie die Pest.Das mit dem Einschenken hat mich amüsiert, hätte bestimmt so mancher Lust bei den Metzgern.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die Genesungswünsche :)
    Switch, wenn ich es wenigstens hinter mir hätte, aber ich muss wohl noch einmal dahin.

    sera, ich hasse die auch wie die Pest, deswegen bin ich nie hingegangen, was sich jetzt rächt. Mir ist völlig unverständlich, wie man sich diesen Beruf aussuchen kann, außer dem finanziellen Aspekt und der Möglichkeit Menschen zu foltern (wenn man drauf steht) ist das imho wenig reizvoll.

    AntwortenLöschen