Donnerstag, 3. Januar 2013

Windschutzscheibenpost















Wenn hier etwas unter dem Scheibenwischer klemmt, dann ist das im Normalfall ein Ticket der städtischen Wegelagerer, aber hinten in der Ecke ist kein Parkverbot, und die Karre steht dort seit Tagen. Außerdem ist das viel zu groß für einen Strafzettel, der wär vom Balkon aus nicht zu erkennen. Da hinten parke ich sonst nie, aber seit ich die Brötchen zu Fuß hole brauch ich kein Auto, da hinten steht der gut.
Wahrscheinlich ein Rest von der Silvesterknallerei denk ich, und bin völlig überrascht heute kein Böllerpapier, sondern eine St.Pauli Serviette mit netten Neujahrsgrüßen zu finden, in einer Plastikhülle sicher vor dem Regen geschützt.
Kaum zu glauben, dass die vier Tage lang völlig unbehelligt am Auto hing. Denn natürlich hab ich da angerufen, und die Serviettenschreiberin entpuppt sich als nettes Mädel aus dem Mudder Hartmann Club, die das Ding am Silvesterabend dort deponiert hat. Wozu so ein großes Vereinswappen auf der Heckscheibe doch gut sein kann.
Lustigerweise wohnt sie hier exakt so lange wie ich, seit fast 30 Jahren nur ein hundert Meter entfernt. Möglicherweise sind wir uns tatsächlich nie über den Weg gelaufen in der Zeit, aber es ist ja nie zu spät sich mal kennenzulernen.
Da müssen wir wohl demnächst mal nen Kaffee zusammen trinken, oder ein Bier. Was für ein Glück, dass der Pappenheimer nicht alles ausgetrunken hat.

Kommentare:

  1. Ich kotze !
    Mal wieder nen ellenlangen Text verfasst hier und vergessen die Superkekse einzuschalten.

    Nimms mir net übel, Digger, wenn ich ab und an mal aussetze.

    Man schreibt ne halbe Std. ca. und dann isses wech, nur weil die Kekse vergessen wurden.

    Fuck shit !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ich bringe Dir mal eine Dose Weihnachtsgebäck vorbei :p

      Löschen
    2. Superkekse ?
      Mit Sternchen ?
      Gern, immer her damit ! ;-)

      Löschen
    3. Zu viele Kekse könnten Dich nur noch mehr verwirren, erst recht wenn es Supercookies sind ;)

      Löschen
  2. die muddi sigrid schaut schon sympatisch aus der wäsche - sie ist noch aus der zeit als "paulinen" durchaus auch noch "rothosen" (er)trugen, also aus der pre-papa-weiser-phase - wobei auch bei weiser die rivalität noch die züge hatte, die heute "en vogue" sind.

    sei's drum, ick olle rothose behaupte heut immer noch, die kiezköppe sind die einzigen braunhemden, die ick mag :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. args, wollte doch zwischen "die rivalität noch" und "die züge hatte" ein "nicht" eingefügt haben

      Löschen
    2. Mudder Hartmann war die Seele des alten Clubheims, leider ist sie letztes Jahr verstorben.
      Die Rivalität hat sich übrigens nie geändert, ich erinnere mich an meinen ersten wie an den letzten Derbysieg gleich gerne *g*.

      Löschen
    3. aah, dann kenn ick die noch von den aufstiegsduellen damals mit dem bvc ... war ja für uns provinzler ein irres erlebnis, am millerntor aufzulaufen - und die verbrüderung mit den aborigenies :) , von denen einige eben clp-jebürtig waren und sind --

      grüsse an teddy hansen (vielleicht liest er ja hier mit)

      Löschen
  3. Ahja, die Welt ist klein :)
    Tolle Aktion von Ihr, da kann man nur hoffen demnächst mal einen Bericht von dem Kaffee/Biertrinken zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ma guggen. Alles steht hier auch nicht, etwas Privatsphäre muss sein ;)

      Löschen