Samstag, 19. Januar 2013

Acht Richtige














Samstags ist die Post am schönsten, acht Richtige gibt es nicht mal im Lotto. Die komplette Rückrunde ist gesichert, kein nerviges Besetztzeichen an der Hotline, kein zittriges klickern in den Onlinebestellformularen. Ich habe eine Saisonkarte! Okay, das war nicht so schwer, denn seltsamerweise hielt sich der Ansturm in Grenzen, auch auf die Stehplätze. Wo waren die 13.000, die sich letztes Jahr um eine Dauerkarte beworben haben? Natürlich ist eine Saisonkarte nicht zu vergleichen, es gibt kein Vorkaufsrecht auf die nächste Saison, man zahlt den vollen Preis, es ist keine schicke Plastikkarte zum abknipsen und die Tickets sind personalisiert. Was immer das auch für Auswirkungen haben soll, muss ich jetzt meinen Ausweis vorzeigen? Der Schwarzmarkt dürfte schon durch die frei erhältlichen Restkarten ausgetrocknet werden.   

Aber: endlich wieder Gegengerade. Kein Ausweichen mehr auf teure Plätze auf der Haupttribüne, stehen und grölen, pöbeln, singen und hoffentlich oft feiern, in der alten Heimat, wo jetzt alles anders ist. Einmal hab ich da erst gestanden, auf der neuen Tribüne, als es noch eine Bauruine war, beim ersten Spiel in den unteren Rängen freigegeben für die Glücklichen mit Dauerkarte. Nächsten Sonntag dann das erste mal mit Dach und vollen Rängen, ich bin gespannt.

Gespannt, was von der alten Atmosphäre übrig ist und dem relativen Luxus den ich da genossen habe. Ich wusste genau, wo ich in der Halbzeit mein Bier am schnellsten bekam oder wo jemand steht der eins besorgt, wenn das Spiel läuft. Ich wusste wo ich hin muss, wenn ich Freunde finden wollte, oder wo man am besten mitsingen kann. Ich kannte die Stellen an denen man mit Konfettiregen und Bierduschen rechnen musste, was beides für Fotografen nicht unwesentlich sein kann. Die neuen Toiletten sollen allerdings wirklich komfortabel sein, aber das fand ich schon immer nebensächlich, ich kann gut fünf Stunden ohne auskommen.

Einiges wird sich wieder finden, ein paar Dinge fehlen noch, wie das Fanladenschild. Kein Fußball für Faschisten, das muss so schnell wie möglich neu angebracht werden, ebenso wie das Nils in Memory, bevor jemand auf die Idee kommt die entscheidenden Stellen als Werbeträger zu missbrauchen. Die ganze Tribüne braucht mehr Farbe auf den Stufen, grau raus, Totenköpfe rein. Das muss schwarz und weiß, wie auf den Sitzplätzen. Aber erst mal muss es laut...

Ich freu mich.

Auch über Elvis Presley -  The Complete '68 Comeback Special: 40th Anniversary Edition

 

Kommentare:

  1. auch wenn ich für fussball so viel emotionen aufbringen kann wie für fusspilz, so freue ich mich doch für dich und wünsche ordentliches fussball-fan-geradenrevival-gefeiere!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist lieb von Dir und wieder 1 Punkt für Portugal :D

      Löschen
  2. Glückwunsch zur Saisonsicherung und zum Elvis.

    Auf eine erfolgreiche Rückrunde.

    [Endlich wieder Fußball! Prost.]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird Zeit, endlich wieder ordentlich frieren im Stadion. Prost *g*

      Löschen
  3. Ich war kurz am überlegen ob sich das lohnt, als mir einfiel das die Saisonkarten nur für Mitglieder sind. Ich werd aber zur Rückrunde öfter mal mitkommen wenn es weiterhin Karten im freien Verkauf gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Sonne wieder scheint und wir den Gegner dominieren? Dann wollen sie alle, das wird nix *fg*

      Löschen
  4. Glückwunsch! Jetzt müssen die Magischen nur noch zeigen, was sie drauf haben ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn meine Bestellung für das Cottbusorakel rechtzeitig eintrifft seh ich zumindest für das erste Spiel keine Probleme. Allerdings lassen die sich Zeit in Cottbus, ich hoffe die lesen mein Blog nicht.

      Löschen
  5. Dann können wir uns wieder in alten gefilden treffen!!!! Und endlich ist eine Baustelle abgeschlossen, kann ja mal die nächste abgearbeitet werden ;)

    AntwortenLöschen