Sonntag, 20. Dezember 2015

Trübwetterspaziergang mit Pandakuh
















Ab und zu muss man die Bude auch mal verlassen meint der Pappenheimer, die verbleibende Stunde Tageslicht nach dem Frühstück ausnutzen und ein paar Fotos schießen. Bleibt eigentlich nur das nahe gelegene Naturschutzgebiet bevor das große Licht ausgeht, sofern man bei dieser trüben Witterung überhaupt von "Licht" sprechen kann.

Das reicht leider nicht mehr für kurze Belichtungszeiten, sonst hätte ich hier schöne Actionfotos einer äußerst agilen und spielfreudigen Pandakuh veröffentlichen können, die vergeblich versuchte ihren langhornigen Begleiter zu Ringkämpfen und Wettläufen zu animieren. So bleibt es leider bei einem eher ruhigen Pandakuhporträt und etwas flacher Wechseleiszeitlandschaft mit Trübwetterhimmel. 

Aber immerhin sind wir mal rausgekommen aus der Bude.

Fotos: NSG Höltigbaum, Haus der Wilden Weiden 
Bier: Sangrita Picante
Musik: Sofa Surfers - Superluminal






Kommentare:

  1. Ein schönes neues Haus du jedenfalls. Habe ich wegen des Einweihungsfestes etwas verpasst? *g*

    AntwortenLöschen
  2. typischer Guurgelblogmist.
    Mein erster Kommentar ist verschwunden...

    Also nochmal

    Ein schönes neues Haus hast du jedenfalls. Habe ich wegen des Einweihungsfestes etwas verpasst? *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier verschwindet nix, allenfalls temporär. Und im neuen Haus wohnt niemand, aber ein- oder zweimal im Monat kann man da Gallowaysteaks und Rouladen kaufen.

      Löschen
  3. Pandakuh. Mensch. Jetzt war ich verwirrt, neugierig. Menno.
    LG, Inch
    Ps.: Und wieso kann Herr Ärmel kommentieren und ich nicht? Ich versuchs jetzt nochmal und wehe!

    21. Dezember 2015 um 10:55

    Veröffentlichen. Ha, von wegen. Wusste ich es doch. Pff

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Ärmel wird auch nur zu ungefähr 2/3 veröffentlicht, den Rest muss ich immer aus dem Spamordner holen. Und die Kuh sieht doch aus wie ne Pandakuh oder nicht? *g*

      Löschen
    2. Klar ist die niedlich. Aber es dauerte eben bis ich dahinter kam, dass das eine Wortschöpfung ist und nicht eine mir noch völlig unbekannte Rinderrasse

      Löschen
  4. die pandakuh ist niedlich, eine miniaturversion davon würde sich bestimmt gut als haustier machen *g* kuscheliger als ein hängebauchschwein auf jeden fall :-D
    was ist denn das für eine rasse? galloways sind doch alle schwarz dachte ich immer, so wie die auf der weide.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schottische Hochlandkuh schätz ich mal, wie das andere Tier nur in Pandafarbe mit ohne Hörner.

      Löschen
  5. Werter Herr Zaphod, nach dem Pappenheimer möchte ich natürlich auch Ihnen endlich mal wieder einen Besuch abstatten und diese Pandakuh macht mich lächelnd. Viel hübschiger als pseudomaskiger Möchtegernrapper!

    Ihnen und Ihren Lieben ein friedvolles, gesundes und natürlich photofreudenvolles Jahr 2016. Und Rundledergerappel auf der richtigen Seite des Netzes natürlich...
    Herzliche Grüße, Ihre Frau Knobloch, durchreisend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werte Frau Knobloch, recht herzlichen Dank für die guten Wünsche, vor allem das Rundledergerappel wäre ganz famos, das kann man selber ja wenig beeinflussen.
      Ihnen alle guten Wünsche zurück..

      Löschen