Samstag, 1. August 2015

Ich war in der Hölle und hab überlebt






















Man stelle sich einmal vor, auf einer Demonstration für mehr Bildung würde jemand ein Schild hochhalten, auf dem steht "Ich bin doof und will es auch bleiben." Absurd, oder? Würde doch niemand freiwillig machen.

Aber wenn der Herr (DER Herr) einem etwas einflüstert, dann kommt man auf die absurdesten Ideen. Ich habe die Warnung jedenfalls nicht befolgt und mich weiter auf dem Hamburger CSD rumgetrieben, nette Leute getroffen, viele schicke Fotos gemacht, fette Pommes mit mieser Satésauce gegessen und sauteuren, aber ausgezeichneten und eiskalten Cuba Libre getrunken, hab mir von fremden Männern in die Hüften kneifen lassen, einen Knutscher von einer wirklich seeeehr niedlichen Transschwester bekommen und war nach fünf Stunden durchgeschwitzt und völlig erledigt, auch ohne vorher die ganze Strecke zu laufen. 

Oh mein Gott! Ich war in der Hölle und hab überlebt! Schwul geworden bin ich auch nicht, aber das kann ja noch kommen, wer weiß das schon. Besser als mit bildungsfernen Schildern in der Gegend rumstehen ist es allemal.

Höllenfoto: CSD Parade Hamburg, mehr folgt demnächst
Höllenbier: Störtebeker Atlantik Ale, 5.1%
Höllenmusik: Kraan - Kraan/Wintrup/Andy Nogger/Tournee

Kommentare:

  1. Werter Präsident, das mit dem Schwulwerden, daß geht nicht so schnell, wurde mir letzthin zeigefingerstupsig erklärt! Wenn ich mich über einen längeren Zeitraum in der Gesellschaft meines offenkundig "vom anderen Ufer" stammenden Begleiters aufhielte, färbe das irgendwann ab. Meine Antwort, daß das schon passiert sei, ich stünde schon längst auf Männer, ließ der graukostümierten Dame die Gesichtszüge entgleisen...
    Höllennahe Sonntagsgrüße (Oh, verflixt!), Ihre Frau Knobloch, zugeneigt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mist, nach dem süßen Knutscher hab ich gehofft, man könnte irgendwo einen Schnellkurs belegen. Sie können einem aber auch alle Illusionen rauben, verehrte Frau Knobloch.
      Herzliche Sonnengrüße, Ihr Zaphod (der heute den halben Tag am anderen Ufer verbracht hat, ebenso erfolglos. Ist am Ende gar nicht die Elbe gemeint?)

      Löschen
    2. Tut mir leider, Verehrtester, ich wollte ja nachhaken welches Ufer die Dame meinte, aber die eilte schnell weiter, als mein Begleiter ihr seine Hand zur Vorstellung reichte. Wahrscheinlich fürchtete sie auch, zur Männerliebenden zu werden, was weiß denn ich. "Passen Sie auf, sonst werden Sie auch noch schwul!" wer sowas von sich gibt, den kann man eh nicht verstehen.
      Liebe Sonnengrüße retour, Ihre Frau Knobloch, die heute schon mehrfach die Ufer gewechselt hat.

      Löschen
  2. mir haben gestern noch so die füsse wehgetan, ich bin kaum von der couch gekommen. geile party, ich freu mich auf die bilder ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stonewall was a Riot, not just a Party :p

      Löschen
  3. "Oh mein Gott, diese Hölle... wie komm ich da bloß hin ?"

    *sing* ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war verdammt heiß in der Hölle, Du hättest voll die Grätsche gemacht. Aber falls Dir unterwegs mal eine Dose Bidde! Cuba Libre in die Hände fällt, eiskalt, dann zugreifen. Sind nur 0.25 und arschteuer, aber dreimal besser als der ganze andere Fertigmix.

      Löschen
  4. Ich komm nicht mehr nach - weder in die Hölle, noch mit den Blogs.
    Und dabei verfolge ich immer weniger.
    Deiner wird mir auf alle Fälle erhalten bleiben.
    Und jetzt warte ich natürlich auf die Fotos ~~~~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur kein Stress *g*
      Foddos sind nu auch online, war etwas aufwändiger..

      Löschen