Dienstag, 2. Juli 2013

Ein kleines bisschen Weisheit




Der Spruch auf dem Glückskekszettel ist steinalt, trifft den Nagel aber auf den Kopf. Weisheit kommt nicht immer mit dem Alter, aber häufig mit der Erfahrung. Ein kleines bisschen weiser bin ich jetzt geworden, nachdem ich genug Erfahrungen gesammelt habe, mit den hiesigen asiatischen Lieferdiensten. Derzeit vier an der Zahl, der Vietnamese hat ganz anständige Frühlingsrollen, der Chinese passables Schweinefleisch süß-sauer, der Thai bietet Gerichte an, die nicht im entferntesten an die Küche Thailands erinnern - und beim letzten gibt es Spezialitäten aus allen asiatischen Ländern und zu jeder Bestellung einen Haufen dämlicher Glückskekse.

Eins haben alle gemeinsam, das in Sojasauce ertränkte Fleisch- und Gemüsegemetzel kann man erst essen, wenn man mindestens einen Esslöffel Sambal hinzufügt, aber selbst dann ist es kein Vergnügen. Wobei mir durchaus klar ist, dass man eine anständige knusprige Ente mit Erdnusssauce nicht für acht Euro anbieten kann, ohne das Vieh bei einem polnischen Mastbetrieb zu klauen und illegal über die Grenze zu schaffen. Das verlange ich auch nicht, ich will keine Ente für acht Euro, ich will eine anständige und bin bereit dafür auch entsprechend bezahlen.

Mit Lieferdiensten ist das aber nicht zu machen, daher hat die gewonnene Weisheit dazu geführt, dass ich jetzt sämtliche Speisekarten durch den Schredder gejagt habe. Weisheit muss ich in Zukunft ohne Glückskekse erlangen.

Vielleicht hilft die Musik von Boy - Mutual Friends

Kommentare:

  1. Meine Rede! Selber kochen oder solides Restaurant: dazwischen gähnt ein Abgrund.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist leider beides etwas zeitaufwändiger. Mein Stammchinese hatte zwar keinen Lieferservice, aber da hab ich halt nur anrufen und abholen müssen, der hat eine gewaltige Lücke hinterlassen hier.

      Löschen
  2. bei uns gibt es auch keine vernünftigen chinamänner, aber in ottensen braucht man gott sei dank keinen lieferservice *fg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich 100 Meter laufen müsste für eine Kumpirkartoffel würde ich mir auch keine Gedanken über Lieferservice machen.

      Löschen
  3. Deckt sich mit meinen Erfahrungen. Übrigens auch bei Pizzen. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal bei einem Lieferservice bestellt habe. Ich glaube, es war im OP und ein Fehler.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pizza geht hier noch gerade, die Auswahl war aber auch schon mal besser. Den Fehler bei Bestellungen merke ich oft erst wenn der gröbste Hunger gestillt ist.

      Löschen