Samstag, 29. Juni 2013

Zu kalt, überall














Einhundertdreiundachtzig verdammte Euro will der Fernwärmeversorger als Nachzahlung für die letzte Heizperiode haben, der monatliche Abschlag steigt auch um zwölf Taler. Besser ich pack gleich freiwillig noch zehn drauf, denn das wird bei der nächsten Abrechnung garantiert nicht besser. Die Zeiten sind jedenfalls vorbei, in denen ich Mitte des Jahres noch mit einer netten Rückzahlung rechnen konnte.

Im Sommer, also in der einen Woche in der ich glücklicherweise Urlaub hatte, hab ich mir noch eine Packung Vanilleeis gekauft. Für die Erdbeeren, die ich wegwerfen musste, weil diese blöde Flasche Sojasauce im oberen Kühlschrankregal umgekippt ist. Wäre es die Pulle alter Balsamico gewesen, aber mit Sojasauce schmecken die echt nicht mehr. Ob das Vanilleeis in diesem Jahr nochmal Erdbeeren sieht ist fraglich, heute hat es jedenfalls nicht geklappt, denn auch Erdbeeren frieren.

Große Scheiße diese Klimaerwärmung, da wo es ohnehin immer viel zu warm war ist es jetzt nicht mehr auszuhalten und hier ist es einfach nur noch grottig. Ich bin da aber ganz optimistisch, unsere Politiker werden sich dieses Problems schon annehmen, in Kyoto oder anderen Ausschüssen.

Gibt es eigentlich schon einen Wetterbeauftragten der Bundesregierung? Das wäre doch mal eine Maßnahme. Man braucht zwar jedes Jahr einen neuen, aber mit ordentlichem Taschengeld lässt sich so ein Schleudersitz bestimmt entsprechend versüßen. Außerdem hat man immer ein Bauernopfer und kann die anderen Spacken im Amt lassen, Ablenkung ist alles.

Ich lenk mich ab mit The Fratellis - Costello Music und mach mir ein paar warme Gedanken.

Kommentare:

  1. Selbst hier sprechen die Leute vom "frieren". Wenn bei 40° plötzlich der ekelhaft kalte Ostwind einsetzt, fällt die Temperatur ziemlich schlagartig auf 25° - da kanns einen schon frösteln...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Temperatursturz von diesen Ausmaßen möchte ich mir hier zum jetzigen Zeitpunkt lieber nicht vorstellen.

      Löschen
  2. Ja das ich Ende Juni die Heizung nochmal anschalten musste, daran kann ich mich eigentlich fast gar nicht mehr erinnern. Aber wie Du schon schreibst die Politik kümmert sich ja drum, also alles wird gut oder so.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Heizung erspare ich mir lieber nach der letzten Abrechnung.

      Löschen
  3. bei uns auf dem markt gab es noch erdbeeren, besonders toll sind die allerdings nicht. kein wunder bei der witterung. ich will in den süden menno kein bock mehr auf grau, nass und kalt :(

    AntwortenLöschen
  4. Du hast natürlich in allem Recht. Trotzdem, ich bin von dem Schild und der fein spöttischen Phantasie des Ladenbesitzers sehr angetan, wenn ich das mal sagen darf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist der größte Erdbeerhof im ganzen Umland, der hat seine Erdbeerhütten an jeder Ecke, aber dieses Jahr ist eine ziemliche Pleite, erst saufen sie ab, dann erfrieren sie.

      Löschen