Mittwoch, 8. Mai 2013

Neutraldicht auf der Pol Position















Jemand hat mich schon mal einen Schönwetterfotografen genannt, aber dazu steh ich. Wer hat denn schon große Lust bei Regen in der Gegend herumzulaufen, außerdem sind die Lichtverhältnisse bei verhangenem Himmel auch kein Genuss beim Fotografieren. Aber knallige Sonne birgt ebenfalls ihre Tücken, und damit dürfte ich in der Türkei reichlich zu tun haben. Nach langer Diskussion mit dem Pappenheimer und eingehender Prüfung der Finanzen ist es jetzt doch ein B+W Käsemann Polfilter geworden, ich hoffe die teure Anschaffung lohnt nicht nur für den Urlaub, hier brauch ich das Ding momentan leider nicht.

Und weil der Herr Ärmel mich in letzter Zeit mit seinen ND-Filter Fotos in den Wahnsinn treibt hab ich mir gleichzeitig einen Graufilter bestellt und zwei neue Speicherkarten, für tausende Fotos von der Prinzessin, alles verbucht unter Nebenkosten Urlaub. Der kann jetzt auch so langsam mal kommen, ich würde mit dem ganzen neuen Spielzeug nur gerne vorher etwas üben.
Die Langzeitbelichtung eines Regenschauers find ich zwar nicht so interessant, aber ich weiß ja wo in Hamburg Wasserfälle sind.

Neutraldichte Musik, voll akustisch: Garcia Grisman Alternate

Kommentare:

  1. Brav ! :-)
    Der ND ist hoffentlich auch ein B+W und nen 1000er.
    Denn man viel Spaß mit dem Geraffel. Kannste ja über Pfingsten schonmal ausgiebig im (hoffentlich sonnigen) Regenwald testen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1000er ist richtig, aber 150 Tacken für ein wahrscheinlich eher selten genutztes Spielzeug war mir zu teuer. Sonne im Regenwald? Will ich stark hoffen. Hoff Du lieber auf drei Punkte gegen Braunschweig, sonst muss ich am 24. wieder in Hamburg sein :p

      Löschen
    2. Wääääääääät ? HUNDERTFÜNFZIG für nen ND ? Ich habe seinerzeit "nur" 139 für nen 77er B+W Käse-Pol (Slim) gelatzt. Normalerweise sind NDs billiger; oder hast Du nen Meter Durchmesser ? ;-p
      Ich glaube, da wollte Dich jemand übers Ohr hauen.

      Löschen
    3. Gerade nochmal am großen Fluss geschaut; 77er ND1000 von B+W (MRC Pro) ab 116,-
      Naja, nu is eh zu spät. Was haste denn nu für einen (Durchmesser, Hersteller) ?

      Löschen
    4. Genau: eher selten genutztes "Werkzeug". Ich habe vorher etliche Tests gelesen, was ich sonst eher vermeide. WB-Nachbearbeitung ist bei allen ND-Filtern als mindestes angesagt. Ich habe einen Haida slim ND 3.0 (entspr. ND 1000 anderer Hersteller), der hat 50 Taler gekostet. Zeigt endlich mal eure Aufnahmen :-P

      Löschen
    5. Den Haida habsch auch, der soll einen leichten Blaustich haben, was ich bei Wasser nicht ganz so dramatisch finde *g*
      Aufnahmen müssen warten, momentan bildet der Himmel einen natürlichen Graufilter und nass macht er auch noch...

      Löschen
    6. Haida = Blaustich, andere Marken = andere Stiche, wahlweise rot, gelbgrün usw.
      Ohne Nachkorrektur zumindest des Weissabgleichs sehen ND-Fotos durch die Reihe bescheuert aus. Probiers halt mal aus. Was mich beim Haida überzeugt hat, waren 1. Abbildungsqualität, 2. Preis und 3. dass ich in LR irgenwo auf dem Foto auf WB-Korrektur klicke und es stimmt. Bei anderen Filtern sind da unter Umständen aufwändige Korrekturen notwendig.
      Aber egal jetzt, schraub dat Dingens dran und los geht dat, woll!
      Ach so - nicht vergessen, alles auf manuell zu stellen und die ermittelte Belichtungszeit zehnmal zu verdoppeln - vorher :-P

      Löschen
  2. Na dann viel Spaß mit Deinen Neuanschaffungen, den wirst Du daran auf jeden Fall haben.
    Ich bin mal auf die ersten Ergebnisse gespannt. :)

    AntwortenLöschen
  3. Mist - "Brav" wollte ich doch schreiben^^
    Na endlich! Hat ja auch lange genug gedauert. Ich war heute morgen um kurz nach sechs schon unten am Meer und habe dir wieder einige Langzeitbelichtungen zum Anbeissen gemacht. Die brauche ich ja nun nicht mehr zu posten *fg*
    Welchen ND-Filter hassu dennu un wie dicht isser denn? *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgens um sechs schaff ich es nicht ans Meer, aber wenn man mir solche Wolkenformationen garantieren würde könnt ichs ja mal versuchen *g*

      Löschen
  4. Wo sind denn Wasserfälle? Als fotografisch reizvoll kenne ich eigentlich nur den einen in Planten un Blomen: http://www.flickr.com/photos/kiezkicker/3564262374

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau den hatte ich im Visier, aber in den Wallanlagen gibt es ja noch mehr Wasserspiele mit denen man experimentieren kann.

      Löschen
  5. Also der Freund der großen Tochter, ja, der kauft sich so ganz teures Geraffel immer für den Zweck, der meistens nur so 7 Tage bis 6 Wochen lang ist, und verkauft dann wieder. Aber da gehts um Zeugs von mehr als 150 Euronen

    AntwortenLöschen