Mittwoch, 25. Juli 2012

Schluss mit lustig














Weg ist er, der Pappenheimer, und das Chaos hält sich in Grenzen, sogar zwei Flaschen Bier sind noch da. Mein Entschluss die Küche möglichst wenig zu benutzen war Gold wert, da sieht es schon wieder gut aus. Morgen noch durchsaugen, den Boden wischen und nach vergessenen Utensilien suchen, es wäre das erste Mal, dass er nichts vergessen hat.
Wieder mal ein paar Tage, die man nicht so schnell vergisst, und die ich trotz der Anstrengungen gerne verlängert hätte, aber nur mit Urlaub. Dann hätte man die momentane Wetterlage vernünftig ausnutzen können, so blieb nur noch ein Eisbecher an der abendlichen Binnenalster. Immerhin, seit Monaten mal wieder pünktlich Feierabend gehabt, wenigstens das hat noch geklappt. 
Jetzt muss ich wieder gucken, wer außer dem Exilwestfalen am Samstag mit zum Weltastratag geht um Daniel Wirtz live zu sehen, und anstrengende Fototouren muss ich auch wieder alleine bewältigen.

Dieser liebenswerte Chaot bräuchte unbedingt einen Zweitwohnsitz in Hamburg. Auch wenn meine Gesundheit darunter leiden würde, das nähme ich glatt in Kauf.

Auch die seltsame Musik die er mir immer wieder aufschwatzt wie Shawn Lee's Ping Pong Orchestra -  Reel to Reel. Manchmal taugts ja auch was.

Kommentare:

  1. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, daß ich unbedingt einen Zweitwohnsitz in Hamburg brauche, auch wenn Deine Gesundheit darunter leiden würde, lieber Zaph ? *fg*
    Achja, btw... schwitzend und fluchend halbwegs heile tu Hus angekommen. IC mit teildefekter Klima- Lüftungsanlage (34°C) und div. anderen Störungen/Verspätungen. Echt lecker ! Mehr davon bei mir im Blog demnäxt.

    Und nochmals Danke für Gastfreundschaft und Geduld, Zaph ! :-)

    Make love work !

    :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha das muss ja ein Horrortrip gewesen sein. Ich hoffe Du hattest genug Flüssignahrung bei, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Zumindest kann man sich bei der Bahn auf 3 Dinge verlassen, im Winter sind die Schienen zu glatt, im Sommer die Klimaanlagen überfordert und der Fahrplan ist eher als grober Anhalt gedacht.
      Du mit einem Zweitwohnsitz in HH? Das wäre eine interessante Vorstellung. Quasi als We Domizil für viele kleine Kurztrips.

      Löschen
    2. Hatte er nicht!. Schreibt Zaph doch: Die zwei Flaschen Bier...

      Löschen
    3. Wenn er zwei Flaschen Bier im Kühlschrank lässt ist das nur ein sicheres Indiz für volles Gepäck, und der Mann reist nicht ohne Getränke. Nicht mal mit der U-Bahn *gg*

      Löschen
  2. Klingt alles nach tiefer Zufriedenheit - wie gut, wenn man Freunde hat...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohl wahr, nur dass ich keinen Urlaub hatte war irgendwie unbefriedigend.

      Löschen
  3. Zaphod du hast doch ein Gästezimmer. Hat das Pappenheimer nicht eh schon okkupiert? :D

    Viele Grüße an alle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur zeitweilig, das Gästezimmer steht ja auch anderen zur Verfügung ;).

      Löschen
  4. @sera:
    quasi ja. *gg*
    Ich müsste nur noch ein paar eigene Möbel reinstellen, zuvor allerdings die Kindersachen von J.E. entsorgen und mal staubsaugen/wischen. ;p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...achja, ein eigener Helikopter wäre für die Wochenendtrips auch noch angesagt. Landen kann man ja auf der Wiese vorm Haus bei Zaph. Von der DB bin ich jedenfalls erstmal kuriert. ;)

      Löschen
    2. Wenn Du mir beim Entsorgen der Kindersachen behilflich sein willst kannst Du im August wiederkommen :))

      Löschen
    3. Hmmm...das wäre ja ab nächster Woche.
      Ok, mach die Wiese klar zum Landen, ich besorge einen Transporthubschrauber, damit transportieren wir den ganzen Schrott zur Müllverbrennungsanlage am HSV Stadion und laden alles durch die Luke auf dem Spielrasen ab, was hälst Du davon ?
      Einfach fallen lassen... *fg*

      ;-)

      Löschen