Dienstag, 25. Mai 2010

Three Small Burgers
















So stand es auf der Karte, mit French Fries, Ketchup, Mayo. Dazu passt gut eine Portion Cole Slaw. Als erstes Frühstück des Tages um 16 Uhr, wenn der Magen schon lauter knurrt als der Diesel, kann das nicht ganz verkehrt sein.
Kamen Centrum ist seit Jahren auf der Nord-West Route unsere bevorzugte Ausfahrt, ideal für eine schnelle Nahrungsaufnahme. Ein McDonalds und genau gegenüber ein Burger King, freie Auswahl also, wenn man nicht gerade eine Currywurst bevorzugt. Diese seltsamen Gusto Autobahngaststätten kommen jedenfalls nach zwei Versuchen nicht mehr in Frage.
Wenn man zu dritt gemütlich rumzuckelt kann man sich da auch mal gemütlich hinsetzen, nebenan. Denn neben Burger King, direkt gegenüber von McDonalds,  gibt es auch noch Connie's Diner. Tatsächlich gibt es da auch mehr als nur Burger, die Bezeichnung "Restaurant" ist also durchaus angebracht, die Preise entsprechend hoch, und ein Schnellrestaurant ist es auch nicht gerade. Aber testen wollte ich den Laden immer schon mal, wenn sich so etwas seit Jahren neben der Kettenkonkurrenz halten kann, dann muss da was dran sein.
Die Speisekarte offenbarte dann auch Steaks, Wraps, Tortillas, Chili, Spare Ribs und ähnliches, also alles was sich der durchschnittliche Mitteleuropäer so unter U.S. Küche vorstellt.  
So ein Giant Burger mit 340 Gramm Rindfleisch wäre mal ein interessantes Anschauungsobjekt gewesen, aber ich habe mal einen 250er in Norwegen gegessen, seither weiß ich, mehr geht bei mir nicht.

Der Herr xs4all als Burgerverweigerer musste natürlich aus der Reihe fallen und kaute zur Strafe eher lustlos an einer Quesadilla Jamon herum, von der sich 3/4 jetzt noch eingepackt in meiner Küche befinden, aber garantiert im Laufe der Nacht seinem nagenden Hunger anheim fallen werden.
Die drei schmalen Burger, ich hätte rechnen sollen,  waren natürlich auch überdimensioniert. 3 mal 100 Gramm sind 50 zu viel, also hab ich die Pommes mehr oder weniger liegen gelassen, den Cole Slaw probiert und zweikommafünf Small Burgers gegessen. Päng.

So ein echter Westfale hingegen schafft auch alle drei. Als zweites Frühstück. Und xs4all hat Cola getrunken, ich bin sogar im Besitz eines Beweisphotos.

Schreibmusik: Tom Waits - Nighthawks At The Diner

Kommentare:

  1. Da war ich auch schon einige Male, weil das auf der Strecke zu meinem Haupt-Lieferanten lag. Aber meist verschlug es mich aus Kostengründen zu Burger King oder McDo. Is ja auch alles in direkter Nähe.

    AntwortenLöschen
  2. die karte klingt schonmal nicht schlecht. nur würde mich ja interessieren, wieviel davon hausgemacht ist, und wieviel aus der tüte.....

    AntwortenLöschen
  3. Da sah nichts nach Tüte aus, es gibt glaube ich auch noch kein Burgerfix von Maggi oder ähnliches. War auf jeden Fall ziemlich lecker für fast Fast Food.

    AntwortenLöschen