Sonntag, 23. Mai 2010

Maifeiern Teil 4: Chefparty
















Sauerländer Werkzeugmacher sind geeicht bis 2400 Grad, kurzfristig. Deswegen können sie auch glühende Holzscheite händisch wieder in den Feuerkorb werfen, wenn mal etwas herunterfällt. Sauerländer Partys beginnen schon um 15 Uhr, damit man früher zusammenbrechen kann. Das gewährleistet eine längere Erholungsphase bis zur nächsten Feier, in diesem Fall das morgige heutige Immecke Open Air. Es ist schon ein etwas merkwürdiges, aber äußerst liebenswertes Bergvolk, und die Partys beim Dorfscheff sind einfach legendär. Jedes Jahr wundere ich mich wieder, dass ich immer noch genug Kondition dafür aufbringe.

Die Fässer Vormann Alt waren aber auch wirklich süffig, es gibt tatsächlich trinkbares Altbier. Man lernt hier nie aus.

Keine Kommentare:

Kommentar posten