Mittwoch, 27. Mai 2015

Bock auf Bismarck?
















Ob Johanna ihrem alten Otto jemals die Hörner aufgesetzt hat? Eher unwahrscheinlich, wenn man sich die Biografie der beiden ansieht. Dafür hat ein Wiener Künstler-Kollektiv dem eisernen Kanzler gleich einen ganzen Steinbock auf den Kopf gesetzt. Provokant, wat? Damit wollen sie eine Diskussion über dieses Denkmal und den Park anregen, dabei ist die schon längst im Gange.

Denn so manch einer in Hamburg fragt sich, ob man die 13 Millionen Euro nicht sinnvoller verwenden könnte, die für die Sanierung dieses baufälligen Klotzes aufgewendet werden sollen. Vielleicht sollte man den Bock einfach mal umstoßen.

Bockfoto: Nikkor 70-300mm
Bockbier: Maisels Chocolate Bock
Bockmucke: Fink - Mondscheiner / Haiku Ambulanz




Kommentare:

  1. Man sollte den Bock nicht zum Gärtner machen.
    Das Viech definitiv auffe Bismarckbirne belassen !
    Petitionsausschuss gründen, jetzt !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wäre dafür das Ding gezielt umfallen zu lassen. Zahn der Zeit etwas beschleunigen und dann die Trümmer im Park liegen lassen. Ist dann immer noch Bismarck und immer noch ein Denkmal, nur halt genauso ruiniert wie der Name *fg*

      Löschen
    2. Gute Idee. Nur wem solls auf denn auf den Kopp fallen ?
      Nem "verdienten" Großkopferten ? ;_)

      Löschen
    3. Olaf. Damit das Grinsen endlich ein Ende hat. Ole kann sich gleich danebenstellen.

      Löschen
  2. Wer sagt denn, dass die gelder sinnvoll ausgegeben werden würden, wenn man den B. von der Renovierungsliste streicht?

    Schmiergeld für BUGA-/Olympia-/Elbvielharnomi usw. wären da wahrscheinlicher --- also lieber Bismarck renovieren! Ein bissel traditionelle Reste erhalten tut gar nicht weh.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nuja, wenn er umfällt sind ja traditionelle Reste noch da. Die wären evtl. sogar eine größere Attraktion als der alte Otto, man glaubt ja nicht wie weit die Leute fahren um sich Ruinen anzusehen, frag mal in Ägypten.

      Dein anderes Argument zieht aber. "Politik" und "Geld sinnvoll verwenden" schließt sich irgendwie aus.

      Löschen