Samstag, 10. Januar 2015

Kinderzeit
















Was für ein Segen dass es mittlerweile genug Kinderspiele gibt, die man zusammen statt gegeneinander spielen kann. Das ersparte mir die Blamage gleich dreimal hintereinander gegen eine Siebenjährige zu versagen, weil ich selbst in der dritten Runde noch Schwierigkeiten mit den Spielregeln von Wer war's hatte. So habe ich nur beim fabelhaften Pizzaspiel alt ausgesehen, was immerhin mehrfach für glockenhelles Gelächter in meinen Ohren sorgte, da macht es sogar Spaß zu verlieren. Für Sportzigarettenraucher sind solche Memoryspiele definitiv nicht geeignet.

Was für ein Segen dass ich mittlerweile etliche Kinderfilme habe, die genug Anziehungskraft besitzen um einen mehrstündigen "Wer war's" Marathon zu verhindern. Das Spiel ist echt anstrengend und für mich ohnehin viel zu bunt. Dummerweise bestand die Prinzessin mit Vehemenz auf diesem blöden Hotel Transylvanien. Ich hätte mir viel lieber die Eisprinzessin angesehen, oder einen der anderen vier oder fünf auf Vorrat gekauften BluRays die ich noch nicht kenne, aber aus irgend einem Grund sind Monster gerade schwer angesagt bei dem Kind.

Jetzt warte ich noch eine halbe Stunde und guck mal, ob sie wirklich schläft, oder das alte Zimmer ihres Vaters heimlich nach Schätzen durchstöbert. Ich hoffe auf einen ruhigen Schlaf, denn den habe ich auch gerade nötig. Kinderzeit ist ganz schön anstrengend wenn man es nicht mehr gewohnt ist.

Macht aber total glücklich, ehrlich. Es zaubert wie von Geisterhand eine mehrstündiges Lächeln ins Gesicht, das gar nicht mehr aufhören will und man kann für ein paar Stunden den Wahnsinn in der Welt vergessen.


Kommentare:

  1. da möchte man direkt mäuschen spielen *g*
    in deiner oparolle scheinst du jedenfalls richtig aufzugehen, wer hätte das vor ein paar jahren noch für möglich gehalten :))
    (ich hoffe nur du schmökst deine sportzigaretten nicht nebenbei ^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo denkst Du hin? In Anwesenheit von kleinen Kindern rauche ich generell nicht.

      Löschen
  2. Gehts Dir auch so? Ich bin auch immer total erschöpft und gehe zusammen mit der Prinzessin schlafen. Da sie aber jetzt neuerdings zu Hause in ihrem eigenen Zimmer schläft, verscheuchte sie mich letztens aus meinem eigenen Bett. Dann hing ich auf der Couch und wartete ungeduldig drauf, mich heimlich zurück schleichen zu können

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Völlig erschöpft, ja. Dabei hat man nur ein paar Stunden gespielt oder gebastelt, aber da ist so überhaupt keine Pause drin. Um neun ins Bett gehen könnte ich trotzdem nicht, das ist einfach nicht meine Zeit. Um acht aufstehen allerdings auch nicht, aber das gehört nun mal dazu.

      Löschen