Dienstag, 6. Dezember 2011

Voll einen an der Waffle














Made in Germany scheint im Ausland immer noch so etwas wie ein Qualitätsmerkmal zu sein. Was mich noch interessieren würde, Silex, muss man als Waffelbäcker zwingend die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, oder reicht es, wenn man hier gezeugt wurde?

Unverkennbar gezeugt in Louisiana: Pine Leaf Boys - Live at the 2009 New Orleans Jazz & Heritage Festival

Kommentare:

  1. Wie ein Stück Fleisch aus der Grill-Machine schmeckt kann ich mir ebenso vorstellen wie eine Waffel vom Waffle-Baker... wie um alles in der Welt schmeckt aber ein Imbiss aus dem Snack-Concept?

    Der spinnt der Silex...

    AntwortenLöschen
  2. Das Konzept ist es wohl, beides zu verkaufen, wobei ich mir beim Waffelbäcker nicht sicher bin, ist Sklaverei nicht inzwischen verboten? Eventuell ist ja ein Mietvertrag drin. Aber scheinbar nur für Englisch sprechende Kundschaft.

    AntwortenLöschen