Sonntag, 18. Oktober 2015

Magische Kekse
















In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei, aber garantiert keine magischen Kekse, die bekommt man nämlich nur von backenden Prinzessinnen. Magische Kekse kann man theoretisch sogar essen, aber angesichts der vielen liebevollen Arbeit die da drinsteckt wäre das ein Frevel, ganz egal wie lecker die auch schmecken mögen.

Mal sehen ob die sich halten, bis wir den Totenkopf gegen Hui Buh das Schlossgespenst ausgetauscht haben - oder vier Sterne auf dem Trikot glänzen. Kann dauern.

Keksbier: Fastmoker Pils, Wildwuchs Brauwerk Hamburg, 4.9%
Keksmusik: Wirtz - Auf die Plätze, fertig, los!

Kommentare:

  1. wow, da hat sich aber jemand richtig Mühe gegeben!

    ist das da links unter dem stern Rudolph mit der roten nase?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das für einen Elch gehalten *g*

      Löschen
  2. das wappen ist wirklich toll geworden, aber das hat die lütte nicht alleine gebastelt oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, da hat ihr Papa geholfen. Bei den anderen mit Sicherheit auch.

      Löschen
  3. Ui, toll. Bei mir dauerts noch mit den Keksen. Und die werden dann auch nicht so schön

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schön sind die inzwischen leider auch nicht mehr, die Zuckerfarben sind mit der Zeit dermaßen ineinander verlaufen, dass man keine Schrift mehr erkennen kann. Ich hätte sie gleich da fotografieren müssen, die haben schon auf dem Weg etwas gelitten.
      Aber dafür kann ich sie dann auch ohne schlechtes Gewissen essen.

      Löschen