Montag, 19. August 2013

Hirnlos in der Tiefgarage















Frauen können nicht Autofahren. Das habe ich vor dreißig Jahren, bei entsprechenden Diskussionen mit der äußerst emanzipierten weiblichen Verwandtschaft, gerne mal in die Runde geworfen. Weil ich die sofort einsetzende große Aufregung zu schätzen wusste, Diskussionen ohne reaktionären Gegenpart sind einfach enorm langweilig. Hatten sich die ersten Emotionen wieder gelegt, konnte ich das wunderbar begründen. Sechs Blechschäden, allesamt verursacht von Frauen, standen auf der Habenseite. Zwei davon waren nahe am Totalschaden und einer so dämlich, dass man eigentlich eine versteckte Kamera hätte suchen müssen. An abschüssigen Straßen halte ich seither mindestens doppelten Abstand.

Das war damals reine Provokation und eine blöde Verallgemeinerung obendrein, denn natürlich weiß ich es besser. Ich kenne mehr Frauen als Männer, bei denen ich mich mit einem guten Gefühl auf den Beifahrersitz setze. Einige davon fahren auch einen ziemlichen Stiefel, aber das stört mich nicht, weil ich weiß dass sie es können. Und nach meinen letzten beiden Totalschäden, beide innerhalb 14 Tagen von Männern verursacht, ist es mit der bequemen Begründung eh vorbei.

Außerdem mögen Frauen vielleicht hier und da Probleme mit dem Einparken haben, was aber lange nicht so gefährlich ist wie die komplette Abwesenheit von Hirnsubstanz. Die konnte ich neulich bei jemandem bewundern, der sich in der Tiefgarage des örtlichen Einkaufzentrums durch quietschende Reifen und Kurzstreckenbeschleunigungen bemerkbar machte, und da weiß man nach den ersten Geräuschen schon, das kann nur ein Mann sein. Keine Frau wäre jemals so bescheuert, in einer Tiefgarage ein 4 mal 50 Meter Beschleunigungsrennen zu fahren, nur um Lärm zu machen.

War natürlich auch ein Mann, oder zumindest so ein halber, mit Halbfrisur und einem Testosteronwert weit jenseits des Üblichen, der ihn scheinbar hoffnungslos überfordert hat. Wer nicht weiß wohin mit seiner Kraft, der sollte vielleicht lieber Fahrrad fahren. Die Bereitschaft zur Einsicht ist bei den sehr einfältigen Menschen leider selten vorhanden.

Es kann also nur am Testosteron liegen, wenn Männer sich doch als die schlechteren Autofahrer erweisen. Oder daran, dass Schakkeline nie den Führerschein macht, weil der Käwwin sie ohnehin nicht an das Lenkrad seines Dreiers lässt. 


Frauen können (unter anderem) tolle Musik machen: Alela Diane - About Farewell


Kommentare:

  1. Solch hirnlosen Subjekten gehört eigentlich der Führerschein direkt abgenommen. Wenn sie zu viel Geld für das regelmäßige Erneuern ihrer Reifen haben, ist das deren Problem, aber sie gefährden mit solch Aktionen ja leider oft genug die Sicherheit anderer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der StVO fehlt eindeutig ein Paragraph gegen infantiles Verhalten am Steuer, die Straßen wären gleich viel leerer.

      Löschen
  2. man gut das du den ersten satz wieder zurückgenommen hast :p

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du aber gerade mal noch die Kurve gekriegt (ich beziehe mich auch auf den ersten Satz ;) )
    Ich.bin.nämlich.eine.SUPEReinparkerIN!!! *pfeif*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, so etwas soll es geben, habe ich auch gehört *g*

      Löschen
  4. Vielleicht stieg der Testosteronwert des Fahrers wegen der grünen Wände im Parkhaus . . ?

    AntwortenLöschen
  5. Ich flipp aus! Es gibt was neues von Alela Diane!!
    Zum Thema: Ach, so. Jaja *g*

    AntwortenLöschen
  6. Update: Es steht 7:2 für die Frauen und ich brauche einen neuen Kotflügel. Dabei saß ich nicht mal im Auto.

    AntwortenLöschen