Dienstag, 26. Juni 2018

Klassiker der Seeräuberei















Schiffe überfallen, berüchtigte Freibeuter jagen, Schätze suchen, Städte plündern und brandschatzen sind zwar eine abendfüllende Beschäftigung für ein paar Wochen, aber irgendwann ist es auch genug und man beschäftigt sich mit wirklich wichtigen Dingen. Zum Beispiel mit der Frage: Wie wird man eigentlich ein Pirat?

Die Antwort darauf gibt ein weiterer Klassiker der Computerspielgeschichte: The Secret of Monkey Island von LucasArts, erschienen 1990 und neben Wing Commander eines der ersten beiden Spiele für den PC die ich mir damals gekauft habe. Als ich das Jahre später einem Freund als "eines der besten Adventures, wenn nicht das beste überhaupt" empfahl, hielt der mich glatt für verrückt. "Das Ding hat ja nicht mal eine Sprachausgabe."
Bei Klassikern muss man immer ein paar Abstriche machen, auf vier Disketten hätte man die auch schwerlich unterbringen können.

Im Jahre 2009 hat die überarbeitete Affeninsel nicht nur eine (englische) Sprachausgabe, sondern auch gleich neue handgemalte Grafiken in HD und einen neuen Soundtrack bekommen. Dazu gibt es die ersten drei Teile häufig als Sparpaket im Angebot, lohnt sich also wieder hab ich mir gedacht, nach fast 30 Jahren hast Du die Lösungen eh nicht mehr im Kopf und selbst wenn, ein paar Stunden Spaß macht das allemal.   

Was ich nach fast 30 Jahren allerdings ebenfalls vergessen hatte war, dass ich den zweiten Teil nicht mehr ganz so witzig fand, den Schluss sogar ziemlich enttäuschend und die Rätsel recht nervtötend, weshalb schon damals der dritte Teil im Regal verstaubte. Festplatten verstauben normalerweise ja nicht, dennoch wird den dritten Teil wieder ein ähnliches Schicksal ereilen.

Eher steche ich noch mal mit Sid Meier`s Pirates in See. Das könnte inzwischen allerdings auch ein Update vertragen, denn dass man für eine fast vollständig für die englische Krone eroberte Spanische Goldküste und 80.000 auf den Kopf ausgesetzte Goldstücke nicht einmal halb so viel Ruhm erntet wie für einen doofen spanischen Adelstitel, das verstehe wer will.

Bilder dazu: The Secret of Monkey Island Special Edition / Sid Meier's Pirates
Musik dazu: AMMAR 808 - Maghreb United







Kommentare:

  1. also dieses piratenspiel habe ich ausprobiert, ist nicht mein ding. vielleicht wenn man einen schnieken gouverneurssohn statt einer tochter verführen könnte aber damals hat wohl noch niemand an weibliche spieler gedacht *g*.
    mit skyrim bin ich inzwischen fast durch, nur noch graf harkon besiegen und fertig. mal gucken was danach kommt, eventuell kann ich dich ja doch noch für tes online erwärmen ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nope, kein Daddel-Abo, egal von wem. Aber dringende Empfehlung: The Witcher. Absolut fantastisch, hab den ersten Teil durch und bin bei Teil zwei mittendrin. Die Story ist episch, da kann sich Bethesda ein paar Scheiben von abschneiden, höllisch spannend. Kein Wunder, dass die mit der Reihe so viel Preise und Auszeichnungen abgeräumt haben.
      Den ersten Teil hab ich bei Steam für 3 Euro im Angebot bekommen, maximal kostet der nen Zehner, einen Mod mit HD Texturen dazu installieren und das sieht immer noch sehr gut aus. Zum reinschnuppern reicht das erstmal, aber erhöhte Suchtgefahr ist gegeben. Teil 3 kostet mich wahrscheinlich knapp 400 Euro für eine neue Grafikkarte.

      Löschen
    2. danke für den tipp, ich habe mir die ersten beiden teile gestern gezogen. 1,19 für den ersten teil und 2,99 für den zweiten, das ist fast geschenkt. schon alleine das intro von teil 2 ist der hammer, jetzt fehlt nur noch schlechtes wetter am wochenende *g*

      Löschen
    3. Das Intro von Teil 2 wäre noch beeindruckender gewesen, hättest Du Teil 1 vorher durchgespielt ;)

      Löschen
    4. ist das eine durchgängige handlung? ich dachte das wären eigenständige spiele.

      Löschen
    5. Die einzelnen Teile sind schon in sich abgeschlossen, es gibt auch keinen bösen Cliffhanger oder so etwas, aber ein paar fortlaufende Handlungsfäden. Habe ich vorher auch nicht gewusst, sonst hätte ich ein paar Entscheidungen anders oder früher getroffen.

      Löschen
  2. ganz fantastisch. ich habe bestimmt drei stunden über die steuerung gekotzt bis ich damit einigermaßen zu recht kam. eigentlich wollte ich schon aufgeben aber der rest ist wirklich grandios gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir anfänglich ähnlich, aber Teil 1 spielt sich immerhin noch ein wenig wie Diablo fand ich. Dummerweise haben sie die schlechteste Perspektive (OTS) bei Teil 2 als Standard eingeführt. Da war ich über Stunden hinweg stinksauer, aber man will einfach wissen wie es weitergeht und irgendwann hat man sich dran gewöhnt.

      Löschen