Mittwoch, 22. Juli 2015

Einparkhilfen
















Bisher bin ich ganz gut ohne Einparkhilfe ausgekommen, in über 40 Jahren noch nix angerempelt und zur Not reichen mir auch vorne und hinten wenige Zentimeter, wenn nichts anderes zu finden ist. Bei einem Wendekreis von gut und gerne 360 Metern wäre ich allerdings auch für jede Hilfe dankbar. Zumal sich der wohl nur erreichen lässt, wenn man die 360 Meter auf der Stelle dreht.


Parkfoto: Cosco Belgium, 365m, 153.666 BRZ, Schlepper Fairplay X, 25m, 5000 PS
Parkbier: BrewDog Punk IPA, 5.6%
Parkmusik: Chemical Brothers - Born In The Echoes/Surrender/Exit Planet Dust




Kommentare:

  1. och menno, was ist denn mit unserem kulinarischen ausflug? war der keinen bericht wert oder kommt da noch was?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch 6 oder 7 Tage nachzureichen inklusive Schiffsausflug, Festival etc., da wird auch unser kulinarischer Ausflug irgendwann dabei sein.

      Löschen
  2. Also ganz ehrlich, ich könnte so einen Kahn auch mit Radar, Echolot und drei guten Helfern nicht einparken *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt einen Spezialisten im Sauerland, der behauptet das wäre völlig simpel und der Beruf des Kapitäns überschätzt und überbezahlt. Seine Erfahrungen mit einer Jolle auf dem örtlichen Stausee hält er dabei wohl für hilfreich *fg*

      Löschen
  3. Das zweite und dritte Foto hätte ich gerne als Original, meine sind vom Bildausschnitt sehr ähnlich, die würde ich gerne mal vergleichen (wg. Objektiv)

    Gruß, N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man Objektive vergleichen will sollte man nur diese wechseln, nicht die Kamera ;)

      Löschen
  4. Ohne Einparkhilfe? Mitm Auto geht das schon. Kann man zur Not auch mal vorn und hinten ein bisschen rempeln. Letztens stand mir, immerhin erst zum 2. Mal in meinem Autofahrerleben, ein Baum im Weg, aber diesmal schützte die Anhängerkupplung vor Baumrinde am Lack. Ich glaube, solch große Kähne haben keine Anhängerkupplung? Und Rempeln nehmen die wohl auch übel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man zur Not auch mal vorn und hinten ein bisschen rempeln? Echt? *g*
      In Frankreich soll das normal sein, weshalb da angeblich niemand die Handbremse benutzt, aber in Deutschland ist das Auto eine heilige Kuh, da wird nicht gerempelt. Mit den großen Kähnen besser auch nicht, die Dinger sind empfindlicher als man glauben mag.

      Löschen