Samstag, 21. September 2013

Das Kreuz mit den Kreuzen















Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Lamm abstimmen, was es zum Abendessen geben soll. Der Satz fällt mir immer wieder ein, wenn wir mal wieder aufgerufen werden unser Kreuz zu machen. (Das ist gelogen, eigentlich lese ich den dauernd, weil ein schlauer Mensch im St.Pauli Forum den in seiner Signatur hat) aber immer seltener habe ich Lust mich aufzuraffen und die öde Prozedur im Wahllokal auf mich zu nehmen.
Für was?

Um hinterher zu erfahren, dass immer noch nicht genug Menschen in diesem Land die Schnauze voll haben von Mutti und ihren unfähigen Schergen? Wo bitte kann ich ein Kreuz machen um irgendwie zu verhindern, dass in Zukunft ein Kasper wie Pofalla per Dekret irgendwelche Krisen beenden kann?

Bei Peer? Alleine kann der sowieso nicht und wenn er am Ende mit Mutti müsste... hatten wir schon. War auch Mist.
Bei der Fast Drei Prozent Partei wäre ich glücklich, wenn die wirklich mal fast drei Prozent bekommen würden. Zweikommaacht. Der politischen Bedeutung angemessen wären eigentlich Nullkommaacht, schon für Leute wie Dirk Niebel. Ich denk der Mittelstand ist tot, wieso geht der dann noch wählen? So viele Hoteliers kann es in Deutschland nicht geben, aber die kriegen wahrscheinlich wieder Mitleidsstimmen aus dem schwarzen Lager und landen bei Achtirgendwas, ich könnte kotzen.

Die Grünen? Jede Hamburger Bordsteinschwalbe hat mehr Vertrauen verdient. Die machen alles und mit jedem, aber nicht die Hälfte von dem was sie angeblich wollen. Die würden die größten Kröten schlucken, selbst wenn die unter Naturschutz stehen. Einmal kann man mich verarschen, für ein zweites mal bin ich nicht doof genug.

Links war ich schon immer und deswegen fällt mir ehrlich gesagt auch kein Argument ein, warum ich nicht Links wählen sollte. Außer, das es wahrscheinlich rein gar nichts bewirken wird. Und jetzt komm mir keiner mit Stasi und SED, dass es da einen ganzen Haufen Gestörter gibt weiß ich auch, aber wo bitte gibt es die nicht? Parteien in denen nach 1945 jede Menge Altnazis untergekommen sind sollten bei solchen Themen ohnehin die Fresse halten. Außerdem sind die Reden von Gysi zum Teil enorm unterhaltsam, dass ist wenigstens ein Bonuspunkt.

Den hat aber auch die Partei, Sonneborn ist eigentlich sogar gut für zwei Bonuspunkte, der Mann im Bundestag und ich würde die Sitzungen aufzeichnen. Leider teilen garantiert keine fünf Prozent der Wähler meinen Humor, deswegen muss ich mir keine Gedanken um Bundestagssitzungen machen, die bleiben so öde wie immer seit Herbert Wehner tot ist.

Bleiben noch die Piraten. Aber will ich auf Twitter lesen wenn Mutti in der Nase bohrt? Ich guck ja schon keine Länderspiele mehr, weil mich der Anblick ihres Torjubels so erschreckt. Gelänge es tatsächlich ein paar wirklich fitte Piraten in den Bundestag zu bekommen könnte das durchaus unterhaltsam sein, war es bei den Grünen anfänglich auch, bis Joschka die Turnschuhe auszog. Wie bei allen Parteien sind es zwar die Vollidioten die gleich auffallen, aber solange sie sich nicht durchsetzen geht's doch.


Der Rest ist noch unwählbarer, entweder Comedy oder Drecksfaschisten, die merkwürdigerweise unbehelligt volksverhetzende Drecksplakate aufhängen dürfen, obwohl an anderen Stellen schon bei harmlosen Fahnen ein Heidenaufstand gemacht wird.

Ich kann mich nicht entscheiden. Alle doof außer ganz besonders Mutti.

Vielleicht schreib ich den letzten Satz einfach auf den Wahlzettel.

Bei Musik kann ich mich entscheiden, aber da gibt es ja auch Spitzenklasseauswahl: Paul Weller - Stanley Road

Kommentare:

  1. Du sprichst mir aus der Seele.
    Es ist ein Kreuz mit dem Kreuz !
    Deswegen gibts von mir keins.
    Aber ne "ungültige Stimme".
    D.h. ich gehe zur Wahl, bekreuzige mich aber nicht, sondern schreibe z.B. "Edward Snowden" quer über den Zettel.
    Ungültige Stimmen werden übrigens gezählt. Als "Wahlbeteiligung". *fg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab zwei Kreuze gemacht dass es endlich vorbei ist *g*

      Löschen
  2. "Zweikommacht" - klasse, das liest sich fast wie Dialekt, äähh dialektisch ;-)
    Wählen gehen muss man. Egal, was man mit dem Wahlzettel macht (wie zB der Pappenheimer), denn jede Stimme zählt. Ich hab ja schon vor vier Wochen gewählt. Das letzte Mal war ich bei den Gewinnern, als Willy und Walter noch für Deutschland geritten sind. (http://archiv2.fes.de/bild_start.fau?prj=fes&dm=Plakate&zeig=6664&rpos=1). Das Poster hing sogar in meinem Zimmer. Lange her. Und heute sind die so unwählbar wie der verlogene Verein der Ex-FDJ-Propagandistin im feschen Hosenanzug es schon immer gewesen ist. Zweikommaacht wünsche ich mit dir!
    Auch dieses Jahr also wieder bei den Verlierern. (Dafür hat die Eintracht diese Woche gewonnen).
    Aber jede Stimme zählt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heda! Wir haben scheinbar den gleichen Geschmack gehabt was den Wandschmuck betrifft, Willy und Walter auf dem Chopper hingen bei mir auch, irgendwo zwischen Che, Hendrix und Staecks reichen Villenbesitzern im Tessin *g*

      Löschen
    2. Achtung Arbeiter! Die SPD will euch eure Villen im Tessin wegnehmen... Klasse, das hatte ich auch. Wir müssten in einem ähnlichen Alter sein ;-)

      Löschen
    3. Ach. Hatte ich jetzt gar nicht vermutet *g*

      Löschen
    4. Da siehste mal! Mich hat gerade letztens wieder jemand mahr als zehn Jahre zu jung eingeschätzt und sich auch gleich für seine eventuell zu nahe tretende Einschätzung entschuldigt.
      Alles wie es sein soll. A good humor keeps you young *lol*

      Löschen
  3. es gibt doch eine alternative für deutschland. auswandern zum beispiel *grins*
    ich sag nicht was ich wähle, aber wir liegen eng beisammen, nur werde ich mein kreuz machen. muss ich schon als gegenstimme zu meinem mann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegenstimme? Hat die politische Erziehung versagt? In meiner Jugend war ich ebenfalls Sozi, aber die Jugend ist auch bei Deinem Mann schon etwas her.

      Löschen
  4. Na das ist so ein Kreuz mit dem Kreuzchen :)
    Ich hoffe die nächsten 4 Jahre öffnen mal ein paar mehr Bürgern die Augen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe die FDP gerät in den nächsten 4 Jahren völlig in Vergessenheit, den Rest müssen wir dann abwarten.

      Löschen
  5. was sagt man dazu? bei der fdp hast du diesmal knapp daneben gelegen mit deinem tipp :p.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wichtig ist, was am Ende dabei rauskommt :D

      Löschen