Mittwoch, 29. März 2017

Meine erste Torte
















Okay, das Design ist noch ziemlich rudimentär, aber die Farben stimmen wenigstens so halbwegs. Bei Version 2.0, so es sie irgendwann geben wird, gebe ich mir mehr Mühe damit. Vorerst ging es ja nur um den Geschmack, denn seit das Café Andersen geschlossen ist finde ich diese reizvolle Kombination aus Schokolade und Birne einfach nicht mehr, also heißt es selber Hand anlegen.

Bei einem zweiten Versuch werde ich wohl auch den Tortenboden selber backen müssen, weil das gekaufte Massenprodukt aus der Plastikverpackung eindeutig der schwächste Teil an diesem Konstrukt gewesen ist. Als ausgesprochen gute Idee allerdings erwies es sich, den Tortenboden mit fruchtiger Williams Christ Marmelade zu bestreichen, bevor er mit (etwas zu) hauchdünnen Birnenscheiben belegt wurde.

Die mit Hilfe des oettigen Doktors hergestellte Schokoladen-Sahne ließe sich möglicherweise auch noch durch eine dunklere Eigenherstellung verbessern, aber man will es beim ersten Versuch ja nicht gleich übertreiben mit diesem DIY. 

Die Kollegen waren jedenfalls überwiegend angetan von meiner ersten Torte, wenn sie nicht schamlos gelogen haben. Dagegen spricht allerdings das letzte kleine Stück, dass sie mir für heute Abend gelassen haben.

Ist auch gut so, denn die Konstruktion so einer Halbfertigtorte ist zwar gar nicht mal so schwierig wie gedacht, aber alleine essen kann man so ein Ding einfach nicht.


Bier dazu: Kehrwieder SHIPA Amarillo, 7.5%
Musik dazu: BoDeans -  I Can't Wait

Kommentare:

  1. Alter Schlemmer ! ;-p
    Wie wärs denn mal mit ner "Extreme Hot-Torte"

    Du weißt schon, was ich meine... *fg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Buddel steht hier noch, ich werd bis Ostern versuchen was mehr zu organisieren.

      Löschen
  2. fertigboden? ich will gar nicht wissen was der doktor für die zubereitung der schokosahne zur verfügung stellt...
    wenn du das nächste mal kommst, machen wir wohl eher weniger fotosafari als vielmehr einen kochkurs *fg*



    sprühsahne ..*sigh*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, die Sprühsahne stand hier einfach noch rum. Für Deko-Notfälle :D
      Beim nächsten Besuch in Portugal erwarte ich dann eine überragende Schoko-Birnen-Torte inkl. Rezept :p
      Ich geb mich aber zur Not auch mit Birnensorbet vom Chef zufrieden :D

      Löschen
  3. tortenboden selber backen ist nun wirklich nicht allzu schwierig und während der im ofen ist kann man die füllung machen. deine sprühsahnedekoration dürfte auch nicht sehr lange gehalten haben, sahne selber schlagen und in die spritztüte, damit kann man filigran arbeiten und es hält länger.
    komm vorbei nächstes mal, dann machen wir eine zusammen ;)

    AntwortenLöschen