Donnerstag, 5. Mai 2016

Hamburg ist überall
















In einer kleinen türkischen Stadt wie Avsallar dürften die Mieten deutlich günstiger sein als z.B. auf dem Hamburger Kiez. Wobei sich dieser Vergleich eigentlich verbietet, denn Avsallar hat zwar einiges zu bieten, aber ganz sicher kein Rotlichtviertel.
Dafür eine original Hamburger Tätowierstube mit angeschlossenem Nagelstudio, in das die Touristen während der Hauptsaison ganz sicher in Scharen strömen werden. Strömen müssen, denn in den Stunden die wir gegenüber in Bakis Sportsbar saßen um Fußball zu gucken (und das waren einige Stunden), sah das nicht wirklich nach einer glänzenden Geschäftsidee aus.
Es sei denn man hält es für eine glänzende Idee, den ganzen Tag in der Sonne zu sitzen, Tee zu trinken, Saz zu spielen und mit den Nachbarn zu klönen. Auf jeden Fall machte der Chef dort einen ungeheuer entspannten Eindruck, trotz oder wegen der nicht vorhandenen Kundschaft. Möglicherweise habe ich einfach nur den falschen Job, ich hätte vielleicht tätowieren lernen und in die Türkei auswandern sollen.

Von den Türken kann man ohnehin eine Menge lernen, unter anderem wie man garantiert unkaputtbare St.Pauli Tags an Strommasten anbringt. Sollte man versuchsweise mal in Stellingen einführen.

Hamburgtattoofotos: Avsallar, Türkei
Hamburgtattoogetränk: Bombay Sapphire, Schweppes Tonic, Eiswürfel
Hamburgtattoomusik: Underworld - Barbara Barbara, We Face A Shining Future














Kommentare:

  1. Das mit den in Stein gemeißelten Tags in der Nähe der Müllverbrennungsanlage halte ich für eine ganz ausgezeichnete Idee ! *fg*
    Bytheway... haste Dir denn 'nen schönes Tattoo stechen lassen ? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. wer ist denn so beknackt und lässt sich im urlaub ein tatoo stechen ^^
    vielleicht findet das ausgezeichnete geschäftsmodell ja im verborgenen statt *fg*

    AntwortenLöschen