Sonntag, 19. April 2020

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo

















Moderne Architektur finde ich überwiegend schrecklich, dennoch finden sich manchmal ganz brauchbare Bauwerke, darunter der von den BER Planern Gmp gestaltete neue Bahnhof an den Elbbrücken, der immerhin in nur fünf Jahren gebaut wurde. So ein Bahnhof ist halt etwas simpler als ein Flughafen und mit nur 70 Millionen Euro auch deutlich billiger.

Möglicherweise nicht eingerechnet sind dabei die 9 Millionen für den Skywalk, die gläserne Fußgängerbrücke zwischen den Bahnsteigen der S- und U-Bahn. Ein sehr wichtiger Teil des Bahnhofs, denn mehr als umsteigen kann man hier eigentlich nicht, da der hier entstehende östliche Teil der Hafencity gerade erst erschlossen wird.

Irgendwann in den nächsten Jahren werden sich also ein paar Anwohner drüber freuen können, dass man rechtzeitig an ihre Mobilität gedacht hat. Bis dahin hält der Zug eben im Nirgendwo, aber immerhin man kann aussteigen und die alten Elbbrücken fotografieren oder Steine in die Elbe werfen.

Fotos dazu: Bahnhof Elbbrücken - Nikon D7200
Musik dazu: Kettcar - ..und das geht so (Live)  








Kommentare:

  1. immerhin alles schön rund, also nicht so von legosteinen beeinflusst. das eine foto habe ich gestern schon in der morgenpost gesehen, die klauen gerade fleißig bei instagram. war allerdings in farbe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die fragen doch bestimmt vorher höflich bei Instagram an ob sie das verwenden dürfen, bin ich ganz sicher :)

      Löschen
  2. Fotos gefallen, Arschitektur weniger. Die alten Elbbrücken sind imposanter auf den Fotos.

    Gruß, N. (der zum ersten mal in der Herbertstraße war heute)

    AntwortenLöschen
  3. mir ist langweilig. amalur hab ich durch, wie isses jetzt mit teso? gib dir einen ruck, überlegt hast du doch schon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf keinen Fall. Amalur hab ich geschrottet weil die Hauptquest nicht mehr lief und ich keine Lust hatte 20 Stunden zu verschenken. Am Ende langweilig. Dragon Age Origins hab ich fast durch und danach Dragon Age 2, kein Wunder dass das Klassiker sind, um Welten besser als die schlappen Nachahmer. Atmosphäre, Story, Charaktere, Dialoge etc. kann so Zeugs wie Amalur oder Pillars nicht dran klingeln und mit den ganzen Grafikmods siehts immer noch ganz ok aus.

      Löschen