Sonntag, 18. November 2018

Und Sonntags in die Kirche















Für kulturelle Highlights war das ein äußerst mageres Jahr, außer Steven Wilson im Februar keine weiteren Konzerte, sieht man von den üblichen Festivals mal ab, keine Ausstellung, kein Theater, nix. Herrn H. geht es scheinbar ähnlich, der durchsucht sogar schon die lokalen Blätter nach irgendwelchen interessanten Veranstaltungen und wird dabei tatsächlich fündig.

In der Tymmo-Kirche Lütjensee spielt Frank Grischek und er würde auch die Karten besorgen wenn ich mitkomme. In die Kirche. Sonntags. Ein paar Links liefert er gleich mit, damit ich weiß worauf ich mich einlasse. Frank Grischek spielt Akkordeon. Aber schön. Nebenbei ist es auch noch Kabarett oder Comedy, der Mann begleitet immerhin Größen wie Henning Venske auf Tournee und hat mal beim NDR einen Preis für lustige Menschen gewonnen.

Entscheidend ist allerdings das Akkordeon, eine Borsini Superstar! Nicht, dass mir das etwas sagen würde, aber Akkordeon ist immer gut, ich liebe diesen Klang. Eines dieser Instrumente, bei denen ich mich immer frage, wie Mensch so etwas beherrschen kann. Links auf winzigen Tasten rumdrücken, rechts auf etwas größeren Tasten etwas ganz anderes drücken und nebenbei laufend dieses große Teil auseinanderziehen und wieder zusammendrücken. Magisch, wenn man es nicht gerade im Musikantenstadl missbraucht.

Im Programm Klassik, französischer Musette, Eigenkompositionen, argentinischer Tango, also wahrscheinlich sehr viel Astor Piazzolla, mit dessen Tango Nuevo ich ein wenig auf Kriegsfuß stehe, aber egal, einfach mal überraschen lassen.

Herr Grischek weiß dann auch, auf seine amüsant schlecht gelaunte Art, das anwesende Publikum über zwei Stunden bestens zu unterhalten und zaubert gar fantastische Klänge aus seiner Borsini Superstar, Händels Largo gefällt mir sogar so gut, dass ich in der Pause unbedingt eine CD erstehen muss. Dabei erfahre ich nebenbei, dass Cajun und Zydeco ohne passende Begleitung gar nicht so einfach zu spielen ist, daher befindet sich entsprechendes Material nicht im Programm, geplant wär's aber. Ich komm dann sicher wieder.

Wenn Herr H. weiterhin die lokalen Blätter nach solchen Highlights abklappert, sogar Sonntags in die Kirche.


Fotos dazu: Tymmo-Kirche Lütjensee/Frank Grischek - Samsung S5/Canon SX 280
Musik dazu: Frank Grischek - was zusammengehört


 

Kommentare:

  1. Interessant, dass mancherorts immer mal wieder die Symbolik der Freimaurer (Illuminaten?)
    in christlichen Kirchen auftauchen.
    Ich selbst wurde einst in so einem Tempel getauft. Guggst Du:

    https://img.fotocommunity.com/innenstadtkirche-st-ludwig-4-21f96e3f-9c16-4be9-b381-2e4a96341025.jpg?width=1000

    http://www.f-rudolph.info/images/darmstadt-st-ludwig---3.jpg

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/91/Georg_Buechner_Platz_Darmstadt_Kirche_St_Ludwig.jpg/1200px-Georg_Buechner_Platz_Darmstadt_Kirche_St_Ludwig.jpg

    Et in Arcadia ego.

    Salut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Ding kann man ja wirklich von Tempel reden :D

      Löschen
  2. hab ich mir auf youtube angesehen und ist nichts für mich. der kabarettistische teil vielleicht noch aber klassik auf quetschkommode ist schon hardcore :p

    AntwortenLöschen
  3. juhuuu ich habe eine neue grafikkarte als vorweihnachtsgeschenk. göga hat sie eingebaut und es funktioniert sogar alles *g*
    der download von witcher 3 läuft gerade, wennze noch irgendwelche tipps hast was für mods man haben sollte schreib mir bitte eine mail, ich will möglichst morgen damit anfangen :))

    der zweite teil war enttäuschend kurz, mich juckts in den fingern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mail ist raus, viel Spaß, bin gerade durch damit, leider ;)

      Löschen
    2. fängt super spannend an, aber open world ist das nicht wirklich, erinnert mich mehr an teil 1 wo man auch in nur einem gebiet festhängt. anscheinend komme ich aus weißgarten erst raus wenn ich dne greifen besiegt habe?

      Löschen
    3. Sei froh, in allen anderen Gegenden überlebst Du keine 5 Minuten. Schön Erfahrung sammeln, alles mitnehmen was geht und wenn Du in Weißgarten fertig bist kannst Du nach Velen, Novigrad oder später auf die Skellige Inseln, das ist dann sicher groß genug.

      Löschen