Freitag, 16. November 2018

Geliefert

















Am Stadtrand ist man nicht gerade verwöhnt, was den Lieferservice angeht. Die drei größten Pizzaketten, drei wenig ansprechende Asiaten und den alten Apu, der zwar von Currywurst Pommes bis Curry Jalfrezi alles brutzeln kann, aber nichts davon so richtig gut. Mit Burgern sah es immer schon schlecht aus, seit sich Joey's in Dominos umbenannt hat liefern die nur noch Pizza und Pasta und bei der Konkurrenz verzichtet man inzwischen auch auf Fleischbrötchen.

Vor kurzem hat sich das grundlegend geändert, gleich zwei reine Burgerbrater machen sich hier Konkurrenz, Gelegenheit für einen neuen Burgertest.

Die Burger Lounge nannte sich früher Hollywood Canteen und warb schon damals mit dem "Best Burger in Town", auf der Speisekarte finden sich immer noch Cary Grant, Charles Bronson, Elvis Presley und ähnlich prominente Namen. Wer ganz großen Hunger hat kann sich den Chuck Norris mit 285 Gramm Fleisch bestellen, wer mehr als einen Burger testen will nimmt lieber ein paar Nummern kleiner.

Meine Wahl fiel auf Paul Newman, 150 Gramm mit Cheddar, gegrillten Champignons und Zwiebeln, sowie die Los Amigos mit 125 Gramm Fleisch und Chilisauce. Preislich gehört Paule mit seinen 10.99 Euro schon ins Premiumsegment, geschmacklich leider noch nicht ganz. Die Klopse in den beiden Brötchen sind zu trocken, die restlichen Zutaten können das leider nicht mehr herausreißen, so wenig wie die Chilisauce der Amigos. Da hätte ich mir eine feurige Eigenkreation gewünscht statt Supermarktstandardsüßsauer. Das ist zwar alles besser als Mac+King, die besten Burger in Town gibt es aber woanders. 

Nicht bei der direkten Konkurrenz, obwohl ich sowohl den Champignon-Cheese als auch den Gorgonzola-Heidelbeer von Fritz Burger jederzeit den Kreationen der Burger Lounge vorziehen würde, wären sie noch halbwegs warm hier angekommen. Die Verpackung ist zwar umweltfreundlicher, dafür allerdings nur für sommerliche Außentemperaturen geeignet. Für ansonsten recht anständige Burger kann man da zur Not aber auch vorbeifahren, besser als der nächste MacDrive ist das allemal.

Fotos dazu: Paul Newman/Los Amigos -  Gorgonzola/Champigon-Cheese
Musik dazu: Bukahara - Phantasma


Kommentare:

  1. die burger aus der hollywoodkantine fand ich noch nie so dolle, das beste daran waren schon immer die namen. fritz gibt es leider nur bei euch am stadtrand, sonst würde ich die direkt mal testen.
    macht gerade bock auf burger-lab nach der arbeit *grins*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rühre in der Wunde :p
      Leider hat das Labor keinen Lieferdienst und ist zu weit weg für mal eben...

      Löschen