Freitag, 30. Juni 2017

Alles so schön bunt hier
















Selbst Nina Hagen würde hier nicht groß auffallen, inmitten der vielen bunten Teilnehmer der STAMP Parade. Musikalisch würde sie allerdings aus dem Rahmen fallen, als Notenfarbkleks im dauernden Getrommel der Sambaklopfer. Auffälliger jedenfalls als viel Schminke im Gesicht, denn das haben hier sehr viele. Dazu noch bunte Gewänder, merkwürdige Hüte und skurrile Masken, es gibt Schachfiguren auf Stelzen, fliegende Fische aus Seide und Bambus, hüpfende Augen, brasilianischen Karneval und bolivianische Tänzer, man kann sich gar nicht satt sehen. 

Wäre ich nicht verabredet gewesen hätte ich diesen Spaß verpasst, denn die üblichen Internetwetterpropheten sagten bedeckten Himmel und hohe Regenwahrscheinlichkeit voraus, doch da gibt es ja immer noch Windfinder.com und wie immer liegen die richtig, es gibt Sonne satt. Also fast perfekt alles, bis auf die Laufstrecke. Die sollte man vielleicht in Zukunft nach Ottensen verlegen, oder auf die Elbchaussee, wegen der schöneren Hintergründe. Die Einkaufsmeile Große Bergstraße ist jedenfalls weder mit noch ohne Ikea besonders attraktiv.

Und das hat diese Parade einfach nicht verdient.


Fotos dazu: STAMP Parade 2017, Nikon D90
Bier dazu: Einstök Icelandic White Ale, 5.2%
Musik dazu: Marcus Wiebusch - Konfetti. 
     


































Kommentare:

  1. tolle fotos, vor allem die schachfiguren sind dir gut gelungen. schade das das wetter am wochenende nicht mitgespielt hat, wir waren gestern auch nur ganz kurz unterwegs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt? Wetter war völlig in Ordnung außer am Freitag.

      Löschen
  2. Klasse Masken, klasse Fotografien. Und bei manchen Aufnahmen sind die Hintergründe doch geradezu passend...
    Dennoch Zustimmung. Viele der masken verdienen eine andere Umgebung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ein paar habe ich dann ja auch noch einmal im Park erwischt, da klappt es mit den Hintergründen besser.

      Löschen
  3. Sauber getroffen, du hattest wohl doch den leicht besseren Standpunkt (außer bei den fliegenden Fischen, da hab ich Bäume im HG)

    Gruß, N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hätte ich wechseln können, aber dann hätte man auch nur ein oder zwei drauf gehabt von den Fischen. Ich fand die irgendwie ungünstig zu fotografieren, zu viel in Bodennähe.

      Löschen