Dienstag, 1. Mai 2018

Fifty Shades of Sonnenuntergang
















Nachdem die letzte Hafenrunde mit dem Pappenheimer nicht viel verwertbares Material abwarf, weil man ja alles schon irgendwann einmal fotografiert hat, gibt es heute wenigstens einen Plan. Sonnenuntergang im Spiegel, unter der Spitze des Dockland. Ein Foto das wahrscheinlich auch schon tausend Leute gemacht haben, nur wir halt noch nicht.

Herr N. will dabei gleich sein neues Stativ testen und darf das Ding in der Gegend rumschleppen, weil 17 Uhr für Sonnenuntergang einfach noch zu früh ist im Frühling. Noch so ein Nachteil der Zeitumstellung. Das gibt mir immerhin die Gelegenheit, noch einmal die Fähre nach Finkenwerder zu nehmen, um das Hafenlotsenhaus mit beiden Uhren und ohne störende Köpfe abzulichten. Ist zumindest einfacher, als im Archiv nach der bestimmt irgendwo schon vorhandenen Aufnahme zu suchen. Außerdem: Hafenlotsenhäuschen! Hat auch nicht jeder vor der Haustür.

Wäre natürlich die Gelegenheit gewesen in Finkenwerder ein Eis zu essen, doch N. möchte nicht aussteigen, Eis gäbe es auch woanders und die Sonne geht bestimmt bald unter, die steht schon ziemlich tief. Man könnte sich natürlich vorher über die Sonnenuntergangszeiten informieren, dann müsste man nicht noch eine Stunde um den Block latschen und mittelprächtigen Backfisch im einzigen noch offenen Laden essen, doch so bekomme ich wenigstens die vom Arzt verordnete Bewegung und kann nebenbei mein Stativ aus dem Kofferraum holen.

Am Ende sind tatsächlich ein paar brauchbare Aufnahmen unter den 50 Shades of Gegenlicht, was mit dem Sigma 10-20 auch ein wenig Glückssache ist.

Fotos dazu: Dockland / Fischereihafen / Liverpool / Hafenlotsenhäuschen! / Elbfeuer / AidaDings / Docklandsonnenuntergang - Nikon D7200
Musik dazu: Jidenna - The Chief









Kommentare:

  1. lauschiges plätzchen für ein feierabendbier, sieht aber aus als würden die drei jungs bald nasse füsse kriegen *g*
    auf dem vorletzten foto gefällt mir sogar der schreckliche kasten ganz gut, ich wusste garnicht das die treppe abends beleuchtet ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deshalb hab ich die drei Jungs auch drauf gelassen auf dem Foto :)

      Löschen
  2. Sehr geil geworden. Von 5,7 und 8 könntest du mir freundlicherweise mal die Raw Dateien zukommen lassen, ich würde die gerne mal mit meinen Aufnahmen vergleichen auch wenn mir da etwas Brennweite fehlt.

    Gruß, N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, die Dateien hab ich Dir per Wetransfer geschickt, 80 MB.

      Löschen
  3. Superbilder. Die Natur tut uns leider nicht mehr oft den Gefallen mit richtig sattem Abendrot.
    (Aber bei allem was irgendwie mit Sonnenauf- bzw.untergang zu tun hat, krieg ich immer so YES/Jon Anderson-Gefühle:
    Sharp!
    Distance!
    How can the wind put its arms all around me
    We're lost in the city-y-y-....
    All thou the Heart of the sunrise!

    AntwortenLöschen